Letitia Wrights Verletzung stoppt Dreh von "Black Panther"-Fortsetzung

Vergangenen August verletzte sich Letitia Wright während der Dreharbeiten zum zweiten "Black Panther"-Film. Da die Schauspielerin noch nicht vollends genesen ist, kündigte die Produktion nun eine Drehpause an.
| (wag/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Letitia Wright erholt sich in London von ihrem Set-Unfall.
Letitia Wright erholt sich in London von ihrem Set-Unfall. © F. Sadou/AdMedia/ImageCollect

Vergangenen August verletzte sich US-Schauspielerin Letitia Wright (28, "Ready Player One") bei Dreharbeiten zur Marvel-Fortsetzung "Black Panther: Wakanda Forever". Drei Monate später dauert ihre Genesung offenbar weiter an, denn wie das Branchenblatt "Variety" bestätigte, legt die Produktion eine längere Zwangspause ein.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Beginnen soll der Drehstopp in der Woche des US-amerikanischen Feiertags Thanksgiving, der dieses Jahr am 25. November begangen wird. Andauern wird die Produktionspause dem Bericht zufolge bis Anfang 2022, insgesamt also über einen Zeitraum von mindestens sechs Wochen.

Letitia Wright musste wegen Stunt-Unfall ins Krankenhaus

Letitia Wright war im Sommer nach einem Dreh-Unfall in Boston (US-Bundesstaat Massachusetts) vorübergehend ins Krankenhaus eingeliefert worden. Das Ausmaß ihrer Verletzungen wurde damals nicht bekanntgegeben, aber bei dem Vorfall soll ein Stunt-Seilsystem im Spiel gewesen sein.

Zum Zeitpunkt des Unfalls hatte man zunächst nicht mit größeren Auswirkungen auf den Drehplan gerechnet. Regisseur Ryan Coogler (35, "Creed") setzte die Arbeiten hauptsächlich in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia fort, während Wright sich in der britischen Hauptstadt London erholte. Sprecher der Schauspielerin ließen nun mitteilen, sie freue "sich darauf, Anfang 2022 wieder arbeiten zu können".

"Black Panther"-Fortsetzung soll im November 2022 starten

"Black Panther: Wakanda Forever" ist der Nachfolger des Marvel-Films von 2018, bei dem der verstorbene Chadwick Boseman (1976-2020) in der Hauptrolle zu sehen war. Über die Handlung der Fortsetzung, die nach einer kürzlichen Startverschiebung nun im November 2022 in die Kinos kommen soll, ist bisher noch nicht viel bekannt.

Letitia Wright wird erneut in der Rolle von Shuri, der jüngeren, brillanten Schwester von T'Challa, zu sehen sein, die für Wakanda neue Technologien entwickelt. Neben ihr kehren auch andere Stars des ersten Blockbusters zurück - unter anderem Daniel Kaluuya (32) und Lupita Nyong'o (38).

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren