Leonardo DiCaprio darf endlich Präsident werden

Regisseur Martin Scorsese und Leonardo DiCaprio arbeiten erneut an einem gemeinsamen Projekt: Das Biopic-Drama "Roosevelt" über den 26. US-Präsidenten wird verfilmt - endlich.
| teleschau - der mediendienst
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Leonardo DiCaprio will endlich Theodore Roosevelt, den 26. Präsidenten der Vereinigten Staaten, spielen.
Yuriko Nakao/Hulton Archive/Getty Images Leonardo DiCaprio will endlich Theodore Roosevelt, den 26. Präsidenten der Vereinigten Staaten, spielen.
Lang geplant, immer wieder auf Eis gelegt, nun endlich in Arbeit: Martin Scorsese und Leonardo DiCaprio
gehen demnächst das Biopic-Drama "Roosevelt" über den 26. Präsidenten der Vereinigten Staaten an. Das berichtet das Branchenmagazin "Deadline". Warum es dem Umweltaktivisten DiCaprio am Herzen liegt, Theodor Roosevelt zu spielen, scheint klar: Der Republikaner setzte sich in seinen zwei Amtszeiten von 1901 und 1909 für den Naturschutz ein und gründete mehrere Nationalparks. Das Erfolgsduo Scorsese-DiCaprio drehte bereits fünf gemeinsame Filme: "Gangs of New York", "Aviator", "Departed - Unter Feinden", "Shutter Island" und "The Wolf of Wall Street". Das Drehbuch zu ihrer sechsten Zusammenarbeit liefert Schauspieler und Produzent Scott Bloom ("Willkommen bei den Rileys").
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren