"Krimis sind eine sichere Kiste"

Annette Frier ist bekannt für humorvolle Formate wie die Anwaltsserie "Danni Lowinski" und die Parodie-Comedy "Switch". In jüngster Zeit ...
| teleschau - der mediendienst
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
In "Hotel Heidelberg" spielt Annette Frier Annette Kramer, die nicht nur die Leitung der Nobelherberge übernommen hat, sondern auch die Führung der Küche.
ARD Degeto / Bernd Spauke In "Hotel Heidelberg" spielt Annette Frier Annette Kramer, die nicht nur die Leitung der Nobelherberge übernommen hat, sondern auch die Führung der Küche.
Annette Frier
ist bekannt für humorvolle Formate wie die Anwaltsserie "Danni Lowinski" und die Parodie-Comedy "Switch". In jüngster Zeit sieht man die 42-Jährige verstärkt in dramatischen Rollen - die größere Herausforderungen seien die aber mitnichten: "Es ist jedenfalls einfacher, ein Drama oder einen guten Krimi zu drehen als eine gute Komödie. Sonst gäbe es nicht so viele Krimis", erklärte Frier im Interview mit der Agentur teleschau. Obwohl die zweifache Mutter selbst gar kein Krimi-Fan ist, kann sie sich auf deren Popularität einen Reim machen: "Krimis
sind eine sichere Kiste. Die Deutschen finden Krimis super, weil sie wissen, was sie erwartet, nämlich die Suche nach dem Mörder." Am Freitag, 9. Dezember, 20.15 Uhr, kann die Kölnerin dann wieder ihr komödiantisches Talent ausspielen. In der heiteren ARD-Reihe "Hotel Heidelberg" übernimmt sie mit Folge drei die Rolle der Annette Kramer, die zuvor von Ulrike C. Tscharre verkörpert wurde.
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren