Kommt "Downton Abbey" als Film?

Michelle Dockery vermisst ihre "Downton Abbey"-Kollegen. Auch wenn sie findet, dass die Serie zu einem guten Zeitpunkt geendet hat, kann sie sich vorstellen, die Geschichte noch weiterzuführen. Es gäbe Potenzial für einen Film.
| (jb/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Michelle Dockery vermisst ihre "Downton Abbey"-Kollegen. Auch wenn sie findet, dass die Serie zu einem guten Zeitpunkt geendet hat, kann sie sich vorstellen, die Geschichte noch weiterzuführen. Es gäbe Potenzial für einen Film.

Michelle Dockery (34) macht "Downton Abbey"-Fans Hoffnung. Die Serie ging vergangenen Dezember nach sechs Staffeln zu Ende, doch in einem Interview mit "The Telegraph" sagte die Schauspielerin nun, dass die Geschichte eventuell noch nicht für immer vorbei sei. "Ich glaube, die Serie hätte Potenzial für einen Film", ist sich Dockery sicher. Sie könne sich das wirklich gut vorstellen.

Holen Sie sich hier die erste Staffel von "Downton Abbey" auf DVD

Es sind offenbar vor allem ihre Kollegen, die Dockery fehlen. Sie sei mit dem ganzen Cast noch sehr eng verbunden. Trotz all der Wehmut ist sie sich jedoch sicher: "'Downton Abbey' war eine unglaubliche Reise für sechs Jahre und wir waren sehr traurig, als wir uns verabschieden mussten. Aber es war der richtige Zeitpunkt." Es sei auch aufregend gewesen, die Serie zu verlassen und einen neuen Weg einzuschlagen. Dockery hatte in der britischen TV-Reihe Mary Talbot verkörpert.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren