Kino-Comeback: "A Quiet Place 2" spielt in den USA Rekordsumme ein

Am Memorial-Day-Wochenende klingeln die Kinokassen in den USA. Die Thriller-Fortsetzung "A Quiet Place 2" spielt 58,5 Millionen Dollar ein.
| (wag/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Emily Blunt (M.) kämpft auch in "A Quiet Place 2" mit ihren Kindern ums nackte Überleben.
Emily Blunt (M.) kämpft auch in "A Quiet Place 2" mit ihren Kindern ums nackte Überleben. © © 2019 Paramount Pictures. All Rights Reserved

Das US-Kino feierte am langen Memorial-Day-Wochenende ein langersehntes Comeback. Großer Sieger ist der Horror-Thriller "A Quiet Place 2" mit dem Schauspielerehepaar John Krasinski (41) und Emily Blunt (38, "Into The Woods") in den Hauptrollen. Insgesamt spielte die Fortsetzung des Überraschungshits aus dem Jahr 2018 knapp 58,5 Millionen Dollar (rund 47,9 Millionen Euro) ein - eine Rekordsumme in Pandemiezeiten.

"A Quiet Place 2" schlägt bisherigen Pandemie-Hit "Godzilla vs. Kong"

Laut dem Branchenportal "Box Office Mojo" schlug der Film, bei dem Krasinski auch Regie führte, sogar den bisherigen Pandemie-Hit "Godzilla vs. Kong". Der Actionstreifen hatte auf dem US-Markt am Osterwochenende 32 Millionen Dollar - rund 27,2 Millionen Euro - eingespielt. "A Quiet Place 2" konnte sogar noch mehr als sein erfolgreicher Vorgänger einspielen. "A Quiet Place" spülte vor drei Jahren direkt nach dem Kinostart rund 54,4 Millionen US-Dollar (44,5 Millionen Euro) in die Kassen.

Disneys Live-Action-Abenteuer "Cruella" landet mit 21 Millionen Dollar (17 Millionen Euro) auf Platz zwei hinter "A Quiet Place 2". Auf Platz drei schafft es der Horrorschocker "Saw: Spiral" mit zwei Millionen Dollar (1,6 Millionen Euro). Über ein Jahr ist es dem Bericht zufolge her, dass die US-Kinos an einem Wochenende Einnahmen von insgesamt mehr als 100 Millionen Dollar verzeichnen konnten - weshalb das diesjährige "Memorial Day Weekend" zu Recht als Comeback-Wochenende des Kinos nach Beginn der Pandemie eingestuft wird.

Geimpfte dürfen in US-Kinos Masken abnehmen

Die höheren Besucherzahlen in den US-amerikanischen Kinos dürften auch auf die neuen Corona-Regeln zurückzuführen sein, die seit dem jüngsten Wochenende vielerorts gelten. Große Ketten wie AMC Entertainment, Regal Cinemas und Cinemark erlauben Medienberichten zufolge Geimpften den Filmgenuss ohne Schutzmaske.

Der Kinostart von "A Quiet Place 2" war pandemiebedingt insgesamt dreimal verschoben worden. Ursprünglich sollte der Streifen, in dem es die Hauptfiguren erneut mit geräuschjagenden Kreaturen zu tun bekommen, bereits am 20. März 2020 anlaufen. Der deutsche Kinostart ist für den 24. Juni 2021 angesetzt.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren