Kein digitales Abbild von Chadwick Boseman in "Black Panther 2"

Nach dem Tod von Chadwick Boseman wird der Schauspieler nicht per digitalem Double in "Black Panther 2" zu sehen sein.
| (wue/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Chadwick Boseman bei der Weltpremiere von "Black Panther"
Tinseltown/Shutterstock.com Chadwick Boseman bei der Weltpremiere von "Black Panther"

Der im August überraschend verstorbene US-Schauspieler Chadwick Boseman (1976-2020) wird nicht in Form eines digitalen Doubles in "Black Panther 2" zu sehen sein. Dies erzählt die Filmproduzentin Victoria Alonso (54), die unter anderem bei "Black Panther" und vielen weiteren Marvel-Filmen bereits als Executive Producer tätig war, nun im Gespräch mit der argentinischen Zeitung "Clarin".

"Nein, es gibt nur einen Chadwick und er ist nicht mehr bei uns", erklärt Alonso. Leider sei "unser König im wirklichen Leben gestorben" und nicht nur fiktiv. Boseman spielte in "Black Panther" König T'Challa. Unter anderem auch in "Avengers: Infinity War" und "Avengers: Endgame" war er zu sehen.

Geschichte steht noch nicht

Man wolle sich nun die Zeit nehmen und schauen, wie die Geschichte weitergeführt werden soll. Der Schauspieler sei laut Alonso ein "wunderbarer Mensch" gewesen. Die Dreharbeiten für "Black Panther 2" sollen voraussichtlich Anfang 2021 starten, die Veröffentlichung des Films wird dann für 2022 erwartet. Boseman war Ende August an den Folgen einer Darmkrebserkrankung verstorben, die er zuvor nicht öffentlich gemacht hatte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren