Jobsicherheit für Ryan Reynolds: Weitere "Deadpool"-Filme geplant

Comic-Schandmaul Deadpool wird seinen Mitmenschen weiter auf den Geist zu gehen. Es sind weitere Kinofilme mit Ryan Reynolds geplant.
| (cam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Disney hat auf der CinemaCon in Las Vegas seine kommenden Blockbuster präsentiert und Pläne für die Zukunft preisgegeben. Auch Comic-Schandmaul Deadpool, der auf der Leinwand von Schauspieler Ryan Reynolds (42) verkörpert wird, spielt dabei eine Rolle. Disney hat bekanntlich 21st Century Fox gekauft und sich damit zum Beispiel die Filmrechte an "Deadpool" und den "X-Men" gesichert. Für beide Reihen gibt es Neuigkeiten - gute und schlechte.

Holen Sie sich hier "Deadpool 1+2" nach Hause

Das große Finale

Alan Horn (76), Vorsitzender der Walt Disney Studios, sagte US-Medienberichten zufolge auf der CinemaCon über den Super-Antiheld Wade Winston Wilson: "In den kommenden Jahren werdet ihr mehr von Deadpool sehen." Diese Jobsicherheit dürfte Ryan Reynolds sicher freuen.

Dafür scheint das Ende der "X-Men" besiegelt zu sein. "Dark Phoenix", der hierzulande am 6. Juni anlaufen soll, sei als "der perfekte Abschied für unser X-Men-Team" angekündigt worden. Es sei das "letzte Kapitel", heißt es in Tweets von der CinemaCon.

Der Film "New Mutants", mit "Game of Thrones"-Star Maisie Williams (21), soll hingegen noch in diesem Jahr in die Kinos kommen. Auch das habe Disney bei der CinemaCon bestätigt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren