"Ich bin damit durch": Natalie Portman dreht keine Marvel-Filme mehr

Aus und vorbei: Natalie Portman geht eigenen Aussagen zufolge nicht davon aus, dass sie noch einmal ins Marvel-Universum zurückkehren wird. Nun braucht "Thor"-Darsteller Chris Hemsworth eine neue Geliebte...
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Aus und vorbei: Natalie Portman geht eigenen Aussagen zufolge nicht davon aus, dass sie noch einmal ins Marvel-Universum zurückkehren wird. Nun braucht "Thor"-Darsteller Chris Hemsworth eine neue Geliebte...

Oscar-Preisträgerin Natalie Portman (35, "Black Swan") wird aller Voraussicht nach nicht mehr in ihre Rolle der Astrophysikerin und "Thor"-Geliebten Jane Foster zurückkehren. In einem Interview mit dem "Wall Street Journal" sagte die Schauspielerin: "So weit ich das weiß, bin ich damit durch." Sie erwarte in der nächsten Zeit keine Rückkehr in das Marvel-Universum.

Natalie Portman erzählt gerne ihre Schlafzimmergeschichten - hier geht's zum Video bei Clipfish

Es sei für sie ein "großes Ding" gewesen, in der Superhelden-Franchise mitzuwirken. Allerdings will sie ein Comeback dann doch nicht für alle Tage ausschließen: "Ich weiß nicht, ob sie nicht vielleicht doch irgendwann mal für einen 'Avengers 7' oder was auch immer anfragen. Ich habe wirklich keine Ahnung."

Im nächsten Film nicht dabei

Dass Portman im kommenden Marvel-Abenteuer "Thor: Ragnarok" nach zwei Filmen nicht mehr an der Seite von Chris Hemsworth (33) als dessen irdische Geliebte auftauchen wird, ist bereits seit Längerem bekannt. Der Präsident der Marvel Studios sagte dazu in einem Interview, dass es dafür "zahlreiche Gründe" gäbe. Einige könnte man in dem neuen Film sehen, fügte er etwas kryptisch hinzu.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren