Großes Wiedersehen beim Startschuss von "Manta, Manta 2"

Til Schweiger hat ein Bild von einer Leseprobe zu "Manta, Manta 2" gepostet. Darauf ist er mit seinen einstigen Co-Stars wiedervereint.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare  0 Teilen
"Manta, Manta" bekommt eine Fortsetzung.
"Manta, Manta" bekommt eine Fortsetzung. © imago images/Mary Evans

Die "Manta, Manta"-Crew ist endlich wiedervereint. Til Schweiger (58) postete ein Schwarz-Weiß-Bild auf seinem Instagram-Account, auf dem er mit seinen Co-Stars Martin Armknecht (60), Tina Ruland (55) und Michael Kessler (54) zu sehen ist. Die vier Schauspieler sitzen gemeinsam im Freien und recken die Daumen in die Höhe. Dazu schrieb Schweiger: "Geht los!!! Leseprobe für 'Manta, Manta 2'. BÄM!!!" Vier Herz-Emojis fügte der Filmstar ebenfalls hinzu.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Unter dem Foto freuten sich nicht nur "Manta, Manta"-Fans über die Reunion der Stars. Auch Promis wie Alec Völkel (50), Evelyn Burdecki (33), Moritz Bleibtreu (50), Regina Halmich (45) oder Ann-Kathrin Kramer (56) zeigen sich im Kommentarbereich begeistert.

In Farbe gibt es den Schnappschuss der Schauspieler zudem auf Michael Kesslers Twitter-Kanal: "Boah, ey! Reunion! #mantamanta2", heißt es bei ihm zu dem Bild.

Fortsetzung des 90er-Jahre-Kultfilms

Die Action-Komödie "Manta, Manta" kam im Jahr 1992 in die deutschen Kinos und avancierte schnell zum Kultfilm. Im Zentrum der Handlung stehen der Manta-Fahrer Bertie (Til Schweiger) und seine Kumpels, die sich im Ruhrgebiet Straßenrennen gegen andere Autofreaks liefern. Vor allem für Schweiger bedeutete der Film seinen endgültigen Durchbruch als Schauspieler.

Er übernimmt in der Fortsetzung auch die Regie und hat zwei ganze besondere Frauen mit ins Boot geholt. Seine Töchter Emma (19) und Luna (25) werden neben ihrem Vater in "Manta, Manta 2" zu sehen sein. Das bestätigte ihre Mutter Dana Schweiger (54) im April im Interview mit der "Bild"-Zeitung.

Zuletzt hatte das Produktionsteam in Nordrhein-Westfalen auch noch nach Komparsen gesucht. Der Zeitraum der Dreharbeiten wurde dabei von Mitte Juni bis Anfang September angegeben, als Drehorte wurden der Kreis Höxter, Mettmann, Dormagen, Dortmund und Köln genannt.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren