"Furiosa"-Cast: Chris Hemsworth Teil des "Mad Max"-Ablegers

Furiose Besetzung: Der "Mad Max"-Ableger "Furiosa" nimmt endlich Gestalt an. Mit Anya Taylor-Joy als junge Titelheldin und Chris Hemsworth an ihrer Seite.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Chris Hemsworth wird Teil des "Mad Max"-Universums.
lev radin/Shutterstock.com Chris Hemsworth wird Teil des "Mad Max"-Universums.

Über vier Jahre ist es nun schon her, dass "Mad Max: Fury Road" mit sechs Preisen zum Oscar-Abräumer wurde und Charlize Theron (45) als PS-Amazone Furiosa dem Titelhelden (Tom Hardy, 43) die Show stahl. Seither kursierten Gerüchte über einen Ableger des Action-Spektakels, der sich mit der Vorgeschichte von Furiosa beschäftigen würde - und diese Gerüchte haben sich laut der US-Branchenseite "Deadline" nun bestätigt.

Holen Sie sich hier die ersten "Mad Max"-Filme mit Mel Gibson in der Titelrolle.

Und damit nicht genug. Auch ein namhaftes Line-up an Hollywood-Stars wurde zeitgleich verkündet, das in dem Prequel in den Hauptrollen zu sehen sein wird. Die junge Version von Theron spielt demnach die "Split"- und "Glass"-Darstellerin Anya Taylor-Joy (24). Auch "Thor"-Star Chris Hemsworth (37) und Yahya Abdul-Mateen II (34, "Watchmen") sollen laut des Berichts Teil des Casts sein. Ihre Rollen wurden jedoch noch nicht enthüllt. Sicher verzichtet werden muss auf Hardy als Max Rockatansky. Denn "Furiosa" spielt viele Jahre vor den Geschehnissen von "Fury Road" - folglich ist auch Theron außen vor.

Filmstudio Warner Bros. wird den Film produzieren, wie schon bei "Fury Road" zeichnet "Mad Max"-Urgestein George Miller (75) als Regisseur, Co-Autor und Produzent verantwortlich. Zu dieser frühen Phase der Produktion ist noch nichts über einen möglichen Kinostart bekannt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren