Filmfest Venedig: Erfolgreicher Start mit erfolgreicher Mondlandung

Eine Mondlandung, stehende Ovationen und eine Liebeserklärung: Beim Auftakt der 75. Filmfestspiele von Venedig war einiges geboten.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Das älteste Filmfest der Welt ist seit Mittwochabend wieder in vollem Gange. Bei der 75. Ausgabe der Internationalen Filmfestspiele von Venedig standen einige Stars besonders im Mittelpunkt der Aufmerksamkeit: Der namhafte Cast von Damien Chazelles (33) Eröffnungsfilm "Aufbruch zum Mond" um Ryan Gosling (37), Claire Foy (34) und Jason Clark (49). Der Film handelt vom ersten Mann auf dem Mond, Neil Armstrong (Gosling), und sorgte mehrere Minuten lang für stehende Ovationen des Publikums.

Holen Sie sich hier Damien Chazelles FilM "Whiplash"

Derweil hielt der diesjährige Jurypräsident, der mexikanische Regisseur Guillermo del Toro (53), laut "The Hollywood Reporter" eine Ode auf Venedigs Filmfest: "Ich weiß von allen Festivals auf der Welt ist Venedig eines der seltenen, das tatsächlich das Leben eines Filmemachers verändern kann. Unabhängig davon, an welchem Punkt seiner Karriere sich der Filmemacher befindet." Im vergangenen Jahr konnte er neben des Oscars auch den Goldenen Löwen für seinen Film "Shape of Water - Das Flüstern des Wassers" gewinnen.

Zu Beginn der Veranstaltung wurde zudem Schauspielerin Vanessa Redgrave (81) mit einem Ehrenpreis für ihr Lebenswerk bedacht. Die lange Karriere der Britin begann 1958, sie konnte einen Oscar und mehrere Golden Globes gewinnen. Mit einer Sondervorstellung ihres neuesten Films namens "The Aspern Papers" ist sie auch auf der Leinwand des diesjährigen Festivals zu sehen. Die Filmfestspiele von Venedig werde noch bis zum 8. September gehen.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren