Ewan McGregor nimmt sich den "Everest" vor

Die Geschichte des britischen Bergsteigers George Mallory, der in den 1920er Jahren versuchte, den Mount Everest zu besteigen, wird mit Ewan McGregor in der Hauptrolle verfilmt.
| (mia/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ewan McGregor begibt sich im neuen Film "Everest" auf die Spuren von George Mallory.
Ewan McGregor begibt sich im neuen Film "Everest" auf die Spuren von George Mallory. © Tinseltown/Shutterstock.com

Ewan McGregor (50) begibt sich für sein neuestes Filmprojekt auf die Spuren des britischen Bergsteigers George Mallory (1886-1924). Neben ihm übernehmen Sam Heughan (41) und Mark Strong (57) weitere Rollen in einem Abenteuer-Thriller namens "Everest". Regie führen wird Doug Liman (55). Das berichtet das Branchenportal "Deadline". Die Dreharbeiten beginnen demnach im Januar 2022 in Großbritannien und Italien.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Trip endet in einem Mysterium

Das Drehbuch steuert Sheldon Turner bei, der auch das Oscar-nominierte Drehbuch zu "Up in the Air" geschrieben hat. Die Geschichte des Films beruht auf einer wahren Begebenheit und dem Buch "Paths of Glory" des britischen Schriftstellers Jeffrey Archer (81). Der Thriller spielt im Jahr 1921 und dreht sich um den Bergsteiger George Mallory (McGregor), der von Arthur Hinks (Strong) ausgesucht wird, um den bis dahin als unbezwingbar geltenden Mount Everest zu besteigen.

Für Mallory und seinen Rivalen, den exzentrischen George Finch (Heughan), wird die Reise zu einer Herausforderung auf Leben und Tod. Wie der letzte Versuch Mallorys wirklich endete, konnte bis heute nicht aufgeklärt werden: Der Bergsteiger starb auf seiner dritten Expedition auf den Berg ? ob er oder sein Kumpane es jemals bis zur Spitze geschafft haben, ist unklar.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren