Diese Filme sorgen auf den Streamingdiensten für Weihnachtsstimmung

Auch in diesem Jahr sorgen Netflix, Amazon und Co. mit einer riesigen Auswahl an Weihnachtsfilmen für eine besinnliche Stimmung. Hier einige Highlights.
| (nra/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Nina Dobrev sorgt für romantische Weihnachtsstimmung in "Love Hard" auf Netflix.
Nina Dobrev sorgt für romantische Weihnachtsstimmung in "Love Hard" auf Netflix. © BETTINA STRAUSS/Netflix

Das Weihnachtsfest steht vor der Tür. Überall funkelt und glitzert es. Auch wenn in diesem Jahr vielerorts die Weihnachtsmärkte wieder ausfallen, mit den richtigen Weihnachtsfilmen lässt sich die besinnliche Stimmung ganz einfach nach Hause holen.

Netflix

Seit dem 5. November begeistert etwa Nina Dobrev (32, "The Vampire Diaries") Fans weltweit im Netflix-Hit "Love Hard". Der ehemalige "Vampire Diaries"-Star verkörpert darin Dating-Kolumnistin Natalie, die wenig Glück in der Liebe hat und auf Dating-Apps Ausschau nach dem Richtigen hält. Eines Tages verliebt sich in Josh, der allerdings auf der anderen Seite des Landes lebt. Als sie ihn pünktlich zum Weihnachtsfest überraschen will, stellt sich heraus, dass Josh nicht der ist, für den er sich ausgegeben hat.

"High School Musical"-Star Vanessa Hudgens (32) ist mittlerweile kaum aus dem Weihnachtsfilm-Universum wegzudenken. Auch in diesem Jahr sorgt die Schauspielerin auf Netflix für die richtige Stimmung zur Adventszeit. Die 32-Jährige kehrt für einen dritten Teil von "Prinzessinnentausch" zurück. Bei einem Weihnachtsfest in Montenaro wurde der "Stern des Friedens" - eine heilige Reliquie von Santa Clause - gestohlen. Dieses Mal bitten Königin Margaret und Prinzessin Stacy die selbstverliebte Cousine der Monarchin, Fiona, um Hilfe. Mit ihrem Ex-Freund Peter macht sie sich auf die Suche nach dem Schatz und kommt ihm dabei wieder näher.

In "Single all the Way" (2021) hat es Peter (Michael Urie, 41) satt, auf sein Singledasein angesprochen zu werden. Er überzeugt seinen besten Freund Nick (Philemon Chambers) sich an Weihnachten als sein Freund auszugeben. Doch Peters Mutter hat einen ganz anderen Plan: Sie organisiert für ihren Sohn ein Blind Date mit ihrem Trainer James (Luke Macfarlane, 41, "Mein Fake-Date").

Brooke Shields (56, "Die blaue Lagune") macht in "A Castle for Christmas" (2021) eine Reise nach Schottland. Als Schriftstellerin Sophie Brown will sie dort ein kleines Schloss kaufen. Der mürrische Herzog Myles Dunbar (Cary Elwes, 59, "Stranger Things") kommt ihr dabei jedoch in die Quere, denn er will nur an Einheimische verkaufen. Die beiden geraten immer wieder aneinander und der Herzog versucht, die Amerikanerin zu vergraulen.

Demnächst auf Netflix verfügbar ist außerdem die Komödie "1000 km weit weg von Weihnachten". Die Geschichte handelt von Raúl (Tamar Novas, 35, "Das Meer in mir"), der Weihnachten und alles, was damit zu tun hat, hasst. Deshalb fährt er für gewöhnlich ins Warme, um die Feiertage zu vergessen. Doch in diesem Jahr soll er auf einer Geschäftsreise eine Fabrik überprüfen, die eine besondere Weihnachtsleckerei herstellt. Der Weihnachtsmuffel findet sich in einer Stadt wieder, die die Adventszeit liebt und lernt eine Frau kennen, die die größte Krippe der Welt inszenieren will. Für Raúl ein Albtraum, aus dem er versucht auszubrechen.

Amazon Prime Video

Wer Amazon-Prime-Kunde ist, kann sich unter anderem "Eine Prinzessin zu Weihnachten" (2011) kostenlos ansehen. Der Film erzählt die Geschichte von Jules Daly (Katie McGrath, 38, "Supergirl"), die ihre Nichte Maddie (Leilah de Meza, 18, "Die Frau in Schwarz") und ihren Neffen Milo (Travis Turner, 34, "Marley und ich 2") bei sich aufgenommen hat, nachdem deren Eltern bei einem Unfall ums Leben gekommen sind. Die drei bekommen eine Einladung eines Verwandten, dem Herzog von Castlebury, Weihnachten auf einem europäischen Schloss zu feiern. Dort angekommen verbringt Jules immer mehr Zeit mit der royalen Familie und kommt Prinz Ashton von Castlebury (Sam Heughan, 41, "Outlander") immer näher.

In "Last Christmas" (2014) spielt Emilia Clarke (35, Game of Thrones) Kate, die in einem Weihnachtsshop arbeitet, der das ganze Jahr über geöffnet hat. Doch eigentlich möchte sie sich als Musical-Darstellerin einen großen Traum erfüllen. Auch in der Liebe läuft es bei Kate mäßig. Sie hat immer wieder One-Night-Stands, die ein reines Desaster sind. Ihre Mutter Adelia (Emma Thompson, 62, "Cruella") nervt sie so sehr, dass Kate die Nächte auf den Sofas ihrer Freunde verbringt, die jedoch irgendwann ihr egoistisches Verhalten satt haben. Dann trifft Kate auf Tom (Henry Golding, 34, "Nur ein kleiner Gefallen"), der sie komplett umkrempelt.

"Schöne Bescherung" (1989) ist ein echter Weihnachtsklassiker und ebenfalls kostenlos im Amazon-Prime-Abo enthalten. Clark Griswold (Chevy Chase, 78) will eigentlich ein ruhiges Weihnachtsfest zu Hause feiern, doch seine tollpatschige Art macht dem besinnlichen Weihnachtsfest schnell einen Strich durch die Rechnung. Nach dem Kampf mit einer Lichterkette und der chaotischen Suche nach dem perfekten Weihnachtsbaum, steht dann auch noch die Verwandtschaft vor der Tür.

In "Weihnachten im Palast" (2018) wird die ehemalige Eiskunstläuferin Katie (Merritt Patterson, 31) vom König von San Senova angeheuert, um die Prinzessin auf einen Auftritt vorzubereiten. Dabei verliebt sie sich in den Monarchen, was dem Volk von San Senova sauer aufstößt. Denn die Einwohner wünschen sich eine Einheimische als Königin des Landes.

Für weihnachtliche Stimmung sorgt außerdem der Animationsklassiker "Der Polarexpress" (2004) mit Tom Hanks (65) in der Hauptrolle. Auch dieser Film ist kostenlos für Prime-Kunden. Im Film geht es um einen kleinen Jungen, der an den Weihnachtsmann zweifelt. Trotz alledem wartet er in der Weihnachtsnacht auf das Geräusch der Rentierschlitten. Vor der Haustür wartet dann jedoch der Schaffner des Polarexpresses, der dem Jungen erklärt, dass der Zug zum Nordpol fährt. Daraufhin lernt der Junge andere Passagiere kennen und erlebt zahlreiche Abenteuer.

Disney+

Die Komödie "Kevin - Allein zu Haus" (1990) ist ein echter Weihnachtsklassiker. Der Film ist unter anderem beim Streamingdienst Disney+ verfügbar. Hauptdarsteller Macaulay Culkin ist mittlerweile 41 Jahre alt. In dem beliebten Weihnachtsfilm wird er als Achtjähriger von seiner Familie zuhause vergessen, während seine Eltern und Geschwister in den Weihnachtsurlaub nach Paris aufbrechen. Erst während des Flugs bemerkt seine Mutter, dass Kevin fehlt. Der muss unterdessen das Haus vor zwei Einbrechern schützen und lässt sich dabei jede Menge Tricks einfallen.

Fans des Films dürfen sich dieses Jahr über das Reboot "Nicht schon wieder allein zu Haus" freuen. Jeff (Rob Delaney, 44, "Deadpool 2") und Pam McKenzie (Ellie Kemper, 41, "Das Büro") haben finanzielle Probleme und überlegen, ihr Haus zu verkaufen. Sie versuchen eine alte Puppe zu Geld zu machen, die jedoch plötzlich verschwindet. Jeff vermutet den Nachbarsjungen Max (Archie Yates, 12, "Jojo Rabbit") hinter dem Diebstahl. Der Junge steht jedoch selbst vor Schwierigkeiten: Seine Eltern haben ihn auf dem Weg nach Tokio zu Hause vergessen.

Basierend auf einer Geschichte von Regisseur Tim Burton (63) ist der Film "The Nightmare before Christmas" (1993) ein ungewöhnlicher Weihnachtsfilm im Stop-Motion-Format. Darin versucht das Skelett Jack Skellington ein Halloween-Fest zu organisieren, hat es jedoch satt, jedes Jahr das Gleiche zu machen. Bei einem Spaziergang öffnet er die Tür nach Christmas Town, die von Fröhlichkeit und bunten Lichtern umgeben ist. Jack ist so begeistert, dass er in diesem Jahr Weihnachten in Halloween Town feiern möchte. Dafür entführt er den Weihnachtsmann, um in seine Rolle zu schlüpfen.

In "Noelle" (2019) stirbt der Weihnachtsmann (Jay Brazeau, 67, "Mord ohne Auftrag"). Sein Sohn Nick (Bill Hader, 43, "Superbad") soll nun die Rolle erfüllen. Er ist jedoch schnell überfordert und stellt sich nicht gerade geschickt an. Um sich eine Pause zu gönnen, reist er mit dem Rentierschlitten ab, kehrt jedoch nicht mehr zurück. Seine Schwester Noelle (Anna Kendrick, 36, "Pitch Perfect") versucht ihren Bruder daraufhin aufzuspüren und das Weihnachtsgeschäft vor dem machtbesessenen Cousin Gabriel (Billy Eichner, 43, "Der König der Löwen") zu retten.

RTL +

In "Mr. Christmas" (2017) betreibt Tom (Samuel Page, 45, "The Bold Type") ein Business, das Kunden dabei helfen soll, das perfekte Geschenk zu finden. Weil gerade zur Weihnachtszeit viele auf der Suche nach einem Weihnachtsgeschenk sind, wird Tom von allen Mr. Christmas genannt. Als er jedoch seinem Freund Paul bei der Geschenkauswahl für dessen Freundin Jenny helfen soll, wird es problematisch. Tom erfährt immer mehr über sie und scheint sie auch immer mehr zu mögen.

"Ein Filmstar zu Weihnachten" (2016) erzählt die Geschichte von Matt (Michael Rady, 40, "Chicago Med"), dem Bürgermeister von Homestead, dessen Stadt zur Weihnachtszeit in ein Filmset verwandelt wird. Das stößt ihm sauer auf, denn wegen des Filmchaos droht die Weihnachtstradition von Homestead ins Wasser zu fallen. Filmstar Jessica McEllis (Taylor Cole, 37) erkennt mit Matts Hilfe die Bedeutung des Festes und zwischen den beiden knistert es.

RTL+-Kunden können sich außerdem über "Tatsächlich...Liebe" (2003) freuen - der Weihnachtsklassiker schlechthin. Die romantische Komödie mit Stars wie unter anderem Hugh Grant, Laura Linney, Colin Firth, Keira Knightley, Emma Thompson, Claudia Schiffer und Liam Neeson sorgt einfach immer für Weihnachtsstimmung.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren