"Der Hobbit" lässt die Kinokassen klingeln

Sensationeller Start: "Der Hobbit: Smaugs Einöde" startet mit 1,16 Millionen Zuschauern direkt auf Platz eins der deutschen Kino-Charts.
| (kd/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bilbo Beutlin (Martin Freeman) wagt sich in Smaugs Drachenhort
Warner Bros. Entertainment Inc./Metro-Goldwin-Mayer Picture Bilbo Beutlin (Martin Freeman) wagt sich in Smaugs Drachenhort

Berlin - J.R.R. Tolkien erweist sich erneut als Kassenschlager: lockte an seinem Startwochenende 1,16 Millionen Besucher in die deutschen Kinos. Die Fortsetzung von Bilbos (Martin Freeman) Reise zum Erebor erobert damit souverän den ersten Platz der von media control GfK ermittelten Kino-Charts. Die Zahlen fallen sogar noch etwas besser aus, als beim Vorgänger "Der Hobbit: Eine unerwartete Reise", den zum Start 1,08 Millionen Zuschauer sahen. Mit dem Tolkien-Erfolg rutscht zugleich "Die Eiskönigin - Völlig unverfroren" auf Position zwei. 438.000 Kinogänger entschieden sich für den Trickfilm aus dem Hause Disney.

Howard Shores Soundtrack zu "Der Hobbit: Smaugs Einöde" gibt es hier

Der Komödien-Hit "Fack Ju Göhte" mit Elyas M'Barek hält sich mit 242.000 Zuschauern weiterhin auf Platz drei. Einen weiteren Neueinsteiger gibt es noch zu vermelden: Das deutsche Drama "Die Frau, die sich traut" debütiert auf der 16. Die Geschichte der krebskranken Schwimmerin Beate (Steffi Kühnert), die den Ärmelkanal durchqueren will, wollten 6.000 Zuschauer sehen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren