Chris Pratt: Boykottiert er die Dreharbeiten zu "Jurassic World 3"?

Der Dreh zu "Jurassic World 3" soll in Malta weitergehen. Wegen steigender Corona-Zahlen lehnt Chris Pratt sich nun scheinbar dagegen auf.
| (wag/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Chris Pratt weigert sich angeblich, für Dreharbeiten nach Malta zu fliegen.
Chris Pratt weigert sich angeblich, für Dreharbeiten nach Malta zu fliegen. © DFree / Shutterstock.com

Die Dreharbeiten zum dritten Teil der "Jurassic World"-Reihe sollen trotz steigender Coronavirus-Infektionszahlen in Malta fortgesetzt werden. Hauptdarsteller Chris Pratt (41) will einem Bericht der "Mail on Sunday" zufolge jedoch kein Risiko eingehen und weigert sich angeblich, in den Mittelmeerstaat zwischen Sizilien und Nordafrika zu reisen. Zudem ruft er die übrige Besetzung und die Crew der Produktion dazu auf, es ihm gleichzutun.

Auch in "Passengers" mit Jennifer Lawrence hat Chris Pratt mitgespielt. Sehen Sie den Film hier auf Amazon

Eine nicht näher genannte Quelle vom Filmset berichtete der Zeitung: "Es gibt infolge eines Ausbruchs in Malta einige Covid-19-Fälle unter den Mitarbeitern hinter der Kamera." Chris Pratt glaube deshalb, es sei das Richtige, "nicht ins Flugzeug zu steigen und dorthin zu fliegen". Außerdem habe der 41-Jährige, der vor Kurzem zum zweiten Mal Vater wurde, andere Mitarbeiter der Filmproduktion darauf hingewiesen, dass Malta nicht sicher sei.

Corona-Pandemie sorgte für Stillstand am Filmset

Die Dreharbeiten zu "Jurassic World: Dominion" hatten im Februar in den Pinewood Studios in der englischen Grafschaft Buckinghamshire begonnen. Nach nur zwei Wochen mussten sie jedoch aufgrund des Ausbruchs der Corona-Pandemie unterbrochen werden. Die Produzenten haben nach Informationen des britischen "Daily Mirror" vergangenen Monat Vorkehrungen getroffen, damit die Produktion in Malta wieder aufgenommen werden kann. Dazu zählen tägliches Fiebermessen, das Bereitstellen von Corona-Tests und verschärfte Hygienemaßnahmen.

Chris Pratt wird im dritten Teil der Blockbuster-Reihe erneut in seiner Rolle des Raptorentrainers Owen Grady zu sehen sein. Bryce Dallas Howard (39, "The Help") spielt die Chefin eines Dinosaurier-Themenparks, dessen geklonte Exponate ausbrechen. In "Jurassic World 3" wird es zudem ein Wiedersehen mit den Stars der ursprünglichen "Jurassic Park"-Filme, Sam Neill (72), Laura Dern (53) und Jeff Goldblum (67), geben. Der Filmstart ist (bislang) für Juni 2021 angesetzt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren