Bill Skarsgård soll Titelrolle in "The Crow"-Neuverfilmung spielen

Vom Horror-Clown zur Krähe? Angeblich soll "Es"-Star Bill Skarsgård die tragische Hauptfigur im geplanten "The Crow"-Remake verkörpern.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Bill Skarsgård wurde als "Es"-Monster Pennywise weltberühmt.
Bill Skarsgård wurde als "Es"-Monster Pennywise weltberühmt. © Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect.com

Die seit längerer Zeit in Planung befindliche Neuauflage von "The Crow" aus dem Jahr 1994 nimmt konkrete Formen an. So berichtet das US-amerikanische Branchenportal "The Hollywood Reporter", dass Bill Skarsgård (31) in die Rolle der tragischen Hauptfigur schlüpfen soll. Und auch der Regisseur sowie der angepeilte Drehstart stünden demnach bereits fest: Rupert Sanders (51, "Ghost in the Shell") werde die Geschichte auf Film bannen, bereits im Juni dieses Jahres soll der Startschuss dafür fallen.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Dass Skarsgård Remakes kann, bewies er bereits. Der Star aus der berühmten schwedischen Schauspielfamilie um Vater Stellan Skarsgård (70) ist vor allem für seine Darbietung als Horror-Clown Pennywise in der Neuverfilmung von Stephen Kings (74) Roman "Es" bekannt. In beiden Filmen von 2017 und 2019 verkörperte er das Monstrum, das sich von der Angst seiner Opfer ernährt.

Eine doppelt tragische Geschichte

Düster wird es auch in "The Crow". Die Geschichte von James O'Barr (62) erschien 1989 als Graphic Novel und erzählt von dem Mord an einem jungen Pärchen. Der Mann, Eric, erwacht jedoch von den Toten und schwört als "The Crow" blutige Rache an den Männern, die ihn und seine große Liebe umgebracht haben.

Die erste Verfilmung von 1994 schrieb traurige Schlagzeilen. Hauptdarsteller Brandon Lee (1965-1993) kam, ähnlich wie zuletzt Kamerafrau Halyna Hutchins (1979-2021) beim Unfall am "Rust"-Set, beim Dreh durch einen fatalen Schuss einer Requisiten-Pistole ums Leben. Der Sohn von Bruce Lee (1940-1973) wurde nur 28 Jahre alt. Der Film wurde schließlich unter Zuhilfenahme der bereits gedrehten Szenen mit Lee fertiggestellt und veröffentlicht.

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Artikel kommentieren
Ladesymbol Kommentare