Alden Ehrenreich spielt den jungen Han Solo

Eine Kultfigur bekommt ein neues Gesicht: Alden Ehrenreich soll in dem geplanten "Star Wars"-Spin-off über die frühen Jahre von Han Solo die Hauptrolle übernehmen. Doch wer ist dieser junge Schauspieler eigentlich?
| (kd/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

New York - Er wurde bereits als Favorit gehandelt, nun scheint Alden Ehrenreich (26) die Kultrolle sicher zu sein: Der Schauspieler soll in einem neuen "Star Wars"-Spin-off den jungen Han Solo spielen, berichtet die "New York Post".

Harrison Ford verdiente sich als Han Solo eine goldene Nase - mehr darüber auf Clipfish

"Alden hat die Leute von Disney und Lucasfilm bei seinen Testaufnahmen wirklich beeindruckt", erzählt ein angeblicher Insider. "Der Deal ist so gut wie abgeschlossen." Ehrenreich tritt damit in die Fußstapfen von Hollywood-Star Harrison Ford (73), der in der Rolle des charmanten Schmugglers seinen Durchbruch hatte.

Der Han-Solo-Film wird von Lawrence Kasdan geschrieben und produziert, der schon bei "Das Imperium schlägt zurück", "Die Rückkehr der Jedi-Ritter" und "Das Erwachen der Macht" mitgewirkt hat. Kasdan hat bereits verraten, dass es weniger um Solos Anfänge gehen soll, sondern einen Zeitraum etwa zehn Jahre vor der originalen "Star Wars"-Trilogie.

Die Dreharbeiten sollen erst im Januar 2017 beginnen. Die Produzenten sollen es trotzdem relativ eilig mit der Besetzung Solos gehabt haben, da dieser angeblich auch einen Gastauftritt in dem ersten Spin-off "Rogue One" haben soll, das gerade gedreht wird.

Ein fast unbeschriebenes Blatt

Doch wer ist dieser Alden Ehrenreich eigentlich? Der Schauspieler erblickte 1989 im kalifornischen Los Angeles das Licht der Welt. Im Gegensatz zu vielen seiner Kollegen entstammt er allerdings keiner Künstlerfamilie, sondern aus gutem, aber dennoch klassischem US-amerikanischen Hause. Seine Mutter ist Innenarchitektin, sein Vater verdient seine Brötchen als Kieferorthopäde. Erste Kontakte in die Schauspiel-Branche knüpfte Ehrenreich lustigerweise gar nicht in seiner Heimat in der Nähe Hollywoods, sondern während seines Theater-Studiums im Big Apple an der New York University.

 
Seine erste Fernsehrolle übernahm er 2006 in der Mysterie-Serie "Supernatural", wenig später folgte ein kleines Engagement in "CSI: Den Tätern auf der Spur". Seine erste Kino-Rolle spielte Ehrenreich nach einigen Kurzfilm-Auftritten erst fünf Jahre später in dem Horror-Film "Twixt - Virginias Geheimnis" an der Seite von Val Kilmer. Es folgten weitere Rollen in Kinofilmen wie "Beautiful Creatures - Eine unsterbliche Liebe" und "Blue Jasmine" mit Nicole Kidman.

Größte Rolle an der Seite von George Clooney

Seine bislang bekannteste Rolle spielte Ehrenreich in der Coen-Brüder-Komödie "Hail, Cesar!" an der Seite von Josh Brolin, George Clooney, Ralph Fiennes uns Scarlett Johansson. Dort verkörpert er die tragende Rolle des Hobie Doyle, einen aufstrebenden jungen Western-Star.

Auszeichnungen konnte Ehrenreich im Übrigen noch nicht abgreifen, lediglich drei Mal wurde er bisher überhaupt nominiert: 2013 jeweils einmal für den Teen Choice Award und den normalen Choice Award, ein Jahr später für den Gold Derby Film Award. Jedes Mal musste er sich aber der Konkurrenz geschlagen geben. Das wird sich aller Voraussicht nach aber bald ändern...

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren