Jürgen von der Lippe wird "Fernsehrichter"

Der Showmster kehrt auf den Bildschirm zurück. Sowohl der rbb als auch der WDR wollen neue Formate mit ihm ausprobieren.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Jürgen von der Lippe kehrt zurück auf den Bildschirm.
Henning Kaiser/dpa/dpa Jürgen von der Lippe kehrt zurück auf den Bildschirm.

Berlin - Moderator Jürgen von der Lippe (71) tritt demnächst in einem neuen Fernsehformat auf. Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) plant am 3. Dezember eine Pilotfolge von "Urteil oder Unsinn".

In der Unterhaltungsshow sollen sich Prominente mit kuriosen Rechtsfällen beschäftigen, wie der Sender am Mittwoch mitteilte.

"In "Urteil oder Unsinn" verhandelt eine Comedy-Kammer in Richter-Roben wahre und skurrile Rechtsfälle von Grund auf neu – ohne den echten Richterspruch zu kennen", teilte der rbb mit. Das könne ein Nachbarschaftsstreit oder eine Urlaubsklage sein. Zum Team gehören Comedians wie Ilka Bessin (früher "Cindy aus Marzahn").

Von der Lippe moderierte früher Quotenhits wie "Geld oder Liebe". Auch der WDR plant 2020 eine neue Sendung mit dem Showmaster, der gerne Hawaiihemden trägt.

Von der neuen rbb-Sendung soll es zunächst eine Folge geben. Über das geplante Format hatten zuvor die Branchendienste DWDL und Quotenmeter berichtet.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren