"Joker" legt einen fulminanten Start hin

Das Kinowochenende in Kanada und den USA stand ganz im Zeichen des «Jokers». Gleich zum Start stellte der Thriller einen neuen Rekord auf.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Regisseur und sein Hauptdarsteller: Todd Phillips und Joaquin Phoenix.
Richard Hartog/AP/dpa/dpa 2 Der Regisseur und sein Hauptdarsteller: Todd Phillips und Joaquin Phoenix.
Joaquin Phoenix als Arthur Fleck (Joker) in einer Szene des Films "Joker".
Niko Tavernise/Warner Bros. Entertainment/dpa/dpa 2 Joaquin Phoenix als Arthur Fleck (Joker) in einer Szene des Films "Joker".

New York - Wie wird aus einem jungen Möchtegern-Komiker ein kaltblütiger Killer-Clown? Die Geschichte hinter dem Gegenspieler Batmans hat die Amerikaner in die Kinos gelockt.

Der Thriller "Joker" spielte in den USA und Kanada an seinem ersten Wochenende 93,5 Millionen Dollar ein (etwa 85 Millionen Euro) - Rekord für ein Debüt im Oktober, wie der "Hollywood Reporter" berichtete.

Der Film mit Joaquin Phoenix in der Hauptrolle übertraf damit die Erwartungen. Er gilt in den USA als umstritten, Kritiker warnten vor der in "Joker" gezeigten Gewalt. Starttermin in Deutschland ist der 10. Oktober.

Auf dem zweiten Platz landete der Animationsfilm "Abominable" mit zwölf Millionen Dollar (elf Millionen Euro), gefolgt von dem britischen Historiendrama "Downton Abbey". Die Fortsetzung der gleichnamigen Fernsehserie spielte acht Millionen Dollar ein (7,3 Millionen Euro).

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren