Gefahr für Donald Trump? Stormy Daniels kündigt Buch für Oktober an

In wenigen Wochen nimmt der Trubel um die angebliche Affäre zwischen Donald Trump und Stormy Daniels noch einmal Fahrt auf. Der Ex-Pornostar kündigte ein Enthüllungsbuch für Anfang Oktober an - noch vor den Kongresswahlen.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Ein neues Buch könnte neuen Ärger für Donald Trump (72, "Gib niemals auf!") bringen, auch wenn die Geschichte darin schon ziemlich breitgetreten wurde. Der Ex-Pornostar Stormy Daniels (39) kündigte in einem TV-Interview mit dem US-Sender "ABC" an, am 2. Oktober ein Buch mit dem Titel "Full Disclosure" (dt. Titel: "In aller Offenheit: Eine Frau gegen Trump") auf den Markt bringen zu wollen - gerade einmal fünf Wochen vor den für Trump so wichtigen Kongresswahlen.

Hier kann man die Memoiren "In aller Offenheit: Eine Frau gegen Trump" von Stormy Daniels bereits vorbestellen

Neue Details über die angebliche Affäre zwischen Trump und Stephanie Clifford, so ihr bürgerlicher Name, soll das Buch aber dennoch enthalten: "Ich werde alles aufschreiben und darin die Wahrheit erzählen." Ihr wäre es egal, wie die Leute über sie denken würden. Neben der Affäre mit Trump, die der US-Präsident vehement abstreitet, soll auch ihr weiteres Lebens als Porno-Darstellerin und Stripperin in dem Werk thematisiert werden.

Daniels enthüllte bereits in mehreren langen Interviews viele Details zu dem angeblichen Techtelmechtel mit Trump. Ihren Schilderungen zufolge hat sie Trump 2006 bei einem Golfturnier kennen gelernt. Dort habe sie in einem Hotel am Lake Tahoe in einem Hotelzimmer einvernehmlichen Sex mit ihm gehabt. Trump war da allerdings schon längst mit Melania Trump (48) verheiratet, die drei Monate vor dem angeblichen Vorfall den gemeinsamen Sohn Barron (12) zur Welt brachte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren