Elle Fanning ist Jury-Mitglied in Cannes

In gut zwei Wochen starten in Cannes die 72. Internationalen Filmfestspiele. Wer in diesem Jahr die begehrte Palme bekommt, entscheiden vier Frauen und vier Männer von vier Kontinenten - eine von ihnen ist Elle Fanning.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Elle Fanning hat im Mai an der Côte d'Azur zu tun.
Richard Shotwell/Invision/AP/dpa Elle Fanning hat im Mai an der Côte d'Azur zu tun.

Cannes - Mit 21 Jahren ist US-Schauspielerin Elle Fanning ("Somewhere", "Super 8") in die Jury der 72. Internationalen Filmfestspiele von Cannes berufen worden.

Sie ist eine von vier Frauen und vier Männern von vier Kontinenten, die in diesem Jahr die Gewinner der begehrten Goldenen Palme bestimmen, wie die Veranstalter mitteilten. Außerdem wurden der griechische Regisseur Yorgos Lanthimos ("The Favourite") und die italienische Filmemacherin Alice Rohrwacher ("Le meraviglie") ausgewählt. Jury-Präsident ist in diesem Jahr Oscar-Preisträger Alejandro González Iñárritu ("Birdman", "The Revenant").

Die Festspiele in Cannes sind das weltweit wichtigste Filmfestival. Mit Pedro Almodóvar, Xavier Dolan, Ken Loach, den Dardenne-Brüdern und Terrence Malick wurden große Namen in das Rennen um die Goldene Palme geschickt.

Eröffnet wird das Festival am 14. Mai mit der Zombie-Komödie "The Dead Don't Die" des amerikanischen Regisseurs Jim Jarmusch. Der Vampir-Film mit Stars wie Bill Murray, Adam Driver und Chloë Sevigny nimmt auch am Hauptwettbewerb teil. Die Gewinner werden am 25. Mai bekanntgegeben.

Der französische Schauspieler Alain Delon (83), der mit Filmen wie "Der eiskalte Engel" und "Der Leopard" Weltruhm erlangte, erhält die goldene Ehrenpalme.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren