Münchner Volkstheater zeigt bekannte Stücke und eine Uraufführung

Besucher des Münchner Volkstheater können sich auf eine vollgepackte Spielzeit 2014/2015 freuen: Insgesamt warten acht Premieren und eine Uraufführung auf die Gäste.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Besucher des Münchner Volkstheater können sich auf eine vollgepackte Spielzeit 2014/2015 freuen: Insgesamt warten acht Premieren und eine Uraufführung auf die Gäste.

München - Acht Premieren und zahlreiche Gastspiele sind in der Spielzeit 2014/15 im Münchner Volkstheater zu sehen. Neben bekannten Stücken wie "Woyceck" und "Nathan der Weise" wird es im März auch eine Uraufführung geben, wie Intendant Christian Stückl am Freitag bekanntgab. Unter dem Titel "Siegfried" hat sich Autor Feridun Zaimoglu der berühmten Sagenfigur genähert, Stückl selbst wird Regie führen. "Es wird ganz spannend, das auf die Bühne zu bringen", sagte der Intendant. Das Stück war bereits für die vergangene Spielzeit angekündigt, dann aber verschoben worden.

Hier finden Sie alle Meldungen aus dem Themenbereich Kultur!

Neben Stückl werden in den nächsten Monaten sechs weitere Regisseure ein Stück am Volkstheater inszenieren, vier von ihnen zum ersten Mal. Unter anderem wird "Kinder der Sonne" von Maxim Gorki und "Kasimir und Karoline" von Ödon von Horváth zu sehen sein. Zudem geben zahlreiche Künstler Gastspiele in München, darunter Komiker Hape Kerkeling und Sängerin Thea Hjelmeland. Auch das Festival "Radikal jung" werde im April 2015 fortgesetzt, teilte Stückl mit. Die Aufführungen im Volkstheater werden jährlich von etwa 110 000 Zuschauern besucht.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren