Lack und Liebe! Lust und Leid! Tod und Teufel!

Während die einen den Tag für Verliebte ignorieren, zermartern andere sich das Gehirn, was sie schenken können. Hier ein Tipp.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Anna Veit und Michael Gumpinger
ho Anna Veit und Michael Gumpinger

Anna Veit und Michael Gumpinger sorgen für einen wilden Abend mit Klavier, Kontrabass und Stimme. Für und wider Verliebte und alle, die es schon immer werden wollen. Oder lieber nicht. Je nachdem. Währenddessen Chansons und Interpretationen von Georg Kreisler, Herman van Veen, Christiane Weber und anderen.

Michael Gumpinger schrieb 2015 die Filmmusik zum Remake von The Boogeyman (Regie: Ulli Lommel). Er ist Musical Director der „soulfood seminars by Liz Howard“ und seit 2003 ständiger Pianist beim Fastfood Improvisationstheater München, mit dem er 2009 in Berlin den ersten Preis bei den Deutschen Improtheater Meisterschaften erzielte.

Anna Veit gewann beim deutschen Bundesgesangswettbewerb 2007 den ersten Preis in der Kategorie Chanson. Intendant Josef E. Köpplinger engagiert sie daraufhin für die Produktion „Sweeney Todd“. Im Sommer 2009 holt Herman van Veen sie u.a. als Pierrot, Lang Lang für sein Stück „Op een dag in September“ an die Waldbühne Detmold. Es folgt 2014 „Lack und Liebe“. 2010 debütiert sie als Ermengarde / Mrs. Rose in der Neuproduktion von „Hello Dolly“ an der Volksoper Wien. Es folgen u.a. Engagements am Lustspielhaus München, bei den Münchner Philharmonikern, am Tiroler Landestheater Innsbruck.


Lack und Liebe! Lust und Leid! Tod und Teufel!

Sonntag, 14. Februar 2016, 18:00 Uhr

Eintritt: 21€, Ermäßigung: 16€

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren