Gärtnerplatztheater: Vertrag mit Intendant Köpplinger verlängert

Der Intendant des Gärtnerplatztheaters bleibt langfristig: Der bis 2023 laufende Vertrag von Josef E. Köpplinger wurde um vier weitere Jahre verlängert.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Köpplinger 2016 mit Schauspielerin Caroline Peters.
Köpplinger 2016 mit Schauspielerin Caroline Peters. © imago/Lindenthaler

München - Josef E. Köpplinger bleibt weiter Intendant des Staatstheaters am Gärtnerplatz in München. Sein Vertrag sei bis Ende August 2027 verlängert worden, sagte Kunstminister Bernd Sibler (CSU) am Donnerstag.

Sibler lobte die künstlerischen Erfolge des Österreichers, der das Haus seit 2012 führt: "Durch die gelungene Mischung von klassischen Opernproduktionen, Operetten, modernen Musicals und experimentierfreudigem Tanztheater auf höchstem künstlerischen Niveau genießt das Gärtnerplatztheater große Beliebtheit bei einem breiten Publikum."

Köpplinger übernahm zu Beginn der Sanierung

Köpplingers aktueller Vertrag geht noch bis 2023, nun kommen weitere vier Jahre hinzu. Der Intendant und Regisseur hatte das Haus mit seiner mehr als 150-jährigen Geschichte 2012 übernommen, zu Beginn einer umfassenden Sanierung. Die Bauarbeiten zogen sich in die Länge, erst im Herbst 2017 wurde das Theater wiedereröffnet. Auch die Kosten hatten für heftige Debatten gesorgt, waren sie doch von geschätzten 70 auf rund 121 Millionen Euro gestiegen.

Der Beliebtheit tat das keinen Abbruch. Das Theater bekam viele Preise, unter anderem den Kulturpreis Bayern oder beim Deutschen Musical Theater Preis.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren