Freie Bühne München: Peer Gynt nach Henrik Ibsen

Das inklusive Ensemble der Freien Bühne München inszeniert am 8. Oktober das Stück "Peer Gynt" im Gasteig.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Inklusionstheater der Freien Bühne München: Peer Gynt nach Henrik Ibsen.
Inklusionstheater der Freien Bühne München: Peer Gynt nach Henrik Ibsen. © Markus Burke

Die Schauspieler*Innen der Freien Bühne München sind nach der digitalen Inszenierung "Die Nashörner" im letzten Jahr, wieder live auf der Bühne zu sehen. Basierend auf Henrik Ibsens Gedicht "Peer Gynt" erarbeitet Regisseur Ulf Goerke mit dem inklusiven Ensemble der Freien Bühne München eine Inszenierung über den Antihelden und seine sehnsuchtsvolle Reise zwischen Fantasie und Wirklichkeit.

Das Stück beleuchtet die Suche eines jungen Menschen nach sich selbst und ist ein Plädoyer für die Kraft und Schönheit der eigenen Fantasie.

Premiere: 8. Oktober 2021, 20 Uhr im Gasteig, Blackbox, München

Weitere Termine:

  • 09. Oktober | 20 Uhr | Black Box im Gasteig
  • 15. & 16. Oktober | 20 Uhr | Wagenhalle, Pasinger Fabrik
  • 22. Oktober | 19:30 Uhr | Kleines Theater Haar
  • 24. Oktober | 18 Uhr | Staatstheater Augsburg
  • 28. Oktober | 19 Uhr | bosco, Gauting
  • 11. November I 19:30 Uhr I Stadttheater Weilheim
  • 12. & 13. November | 20 Uhr | schwere reiter, München

Alle Informationen zum Stück, zu den weiteren Vorstellungsterminen, zum Vorverkauf und zu den aktuellen Corona-Schutzmaßnahmen finden Sie hier

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren