Zylla trifft doppelt FC Bayern II: 2:0-Führung verspielt! Nur Remis gegen Großaspach

, aktualisiert am 14.09.2019 - 16:19 Uhr
Die zweite Mannschaft des FC Bayern musste sich in Großaspach mit einem Remis begnügen. Foto: imago/Sportfoto Rudel

Der FC Bayern München II verspielt gegen die SG Sonnenhof Großaspach eine 2:0-Halbzeitführung. Marcel Zylla erzielte beide Bayern-Tore - doch in Halbzeit zwei kämpften sich die Hausherren zurück.

 

Aspach - Die zweite Mannschaft des FC Bayern hat sich in der 3. Liga mit einem Remis aus der Länderspielpause zurückgemeldet.

Bei der SG Sonnenhof Großaspach gaben die "kleinen" Bayern einen 2:0-Vorsprung aus der Hand, Außenstürmer Marcel Zylla erzielte in der ersten Hälfte beide Tore für die Gäste, doch Großaspach zeigte in Halbzeit zwei Moral und erkämpfte sich einen verdienten Punkt.

Zwei Wochen nach der 1:2-Niederlage im S-Bahn-Derby gegen die SpVgg Unterhaching nahm Bayern-Trainer Sebastian Hoeneß zwei Veränderungen in der Startelf vor. Joshua Zirkzee und Oliver Batista-Meier rückten für Paul Will und Leon Dajaku in die erste Elf.

Die Anfangsphase der Partie verlief relativ ereignislos. Den ersten Aufreger gab es in der 16. Minute, als der Großaspacher Panagiotis Vlachodimos nach einem Zweikampf mit Bayern-Verteidiger Lars Lukas Mai zu Boden ging. Der Elfmeterpfiff blieb aus. Glück für die Bayern, denn in der Zeitlupe ist klar zu erkennen, dass Mai seinen Gegenspieler am Fuß trifft.

Zylla bekommt Treffer auf dem Silbertablett serviert

Der Führungstreffer war ein Geschenk von SG-Torwart Constantin Frommann. Der Keeper spielte den Ball ohne Not in die Füße von Zylla, der nur noch ein paar Schritte machen musste und aus 18 Metern erfolgreich abschloss. Nur drei Minuten später hatte Großaspach die Riesenchance zum Ausgleich. SG-Stürmer Dimitry Boele pflückte den Ball nach einem langen Pass stark aus der Luft, scheiterte mit seinem Schuss aber an Bayern-Keeper Christian Früchtl. 

Die Bayern versuchten ihr Glück oft mit langen Bällen und in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit hatten sie damit auch Erfolg. Sarpreet Singh spielte einen langen Pass in die Schnittstelle und Zylla setzte sich gegen seinen Gegenspieler Jonas Behounek durch und schob abgeklärt zum 2:0 ein. 

Nach dem Seitenwechsel kamen die Hausherren deutlich mutiger aus der Kabine. Bayern II wurde immer mehr in der eigenen Hälfte eingeschnürt, offensiv fanden die Bayern fast nur noch über Konter statt. Klare Chancen waren trotzdem Mangelware. In der 52. Minute legte der Aspacher Sebastian Bösel schön auf Vlachodimos ab, doch dessen Schuss flog weit übers Tor.

Vlachodimos trifft sehenswert für Großaspach

Ein Standard bescherte den Hausherren in der 72. Minute schließlich den Anschlusstreffer. Der eingewechselte Onur Ünlücifci schlug einen Freistoß in den Bayern-Strafraum und Dominik Martinovic hatte die Lufthoheit und köpfte ein. In der Folge rannten die Großaspacher mit dem Mute der Verzweiflung an. Wieder hatte Martinovic eine Großchance: Boele eroberte an der gegnerischen Grundlinie den Ball und spielte ein flache Flanke vors Tor. Martinovic traf den Ball am Fünfmeterraum nicht richtig.

In der 85. Minute belohnten sich die Hausherren für ihre aufopferungsvolle Leistung in der zweiten Halbzeit. Die FCB-Abwehr verlor den Ball kurz vor dem Strafraum an Martinovic, der legte den Ball quer und Vlachodimos vollendete mit einem Sonntagsschuss – Marke Traumtor. In der Schlussphase wurde es nochmal dramatisch: Erst hatte Bayern Glück, als Chris Richards den Ball auf der Linie mit dem Oberarm klärte – allerdings gab es zuvor ein Foulspiel an Früchtl.

Nur einige Sekunden später jubelte der eingewechselte Dajaku über den vermeintlichen Siegtreffer – doch der Schiedsrichter entschied auf Abseits.

Nach dem Unentschieden steht der FC Bayern II nun auf Tabellenplatz 17, einen Platz darunter steht Großaspach.

Lesen Sie auch: Nagelsmann gegen Kovac - Das heißeste Trainer-Duell der Bundesliga      

 

4 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading