Zwischen Goetheplatz und Poccistraße Acht Tage Einschränkungen bei U3 und U6

, aktualisiert am 23.11.2017 - 13:50 Uhr
Zwischen Poccistraße und Goetheplatz werden Gleise erneuert. Foto: Daniel von Loeper

Auf den Linien U3 und U6 kommt es für acht Tage zu Einschränkungen. Grund sind Gleisbauarbeiten, die aber überwiegend in der Nacht stattfinden sollen.

 

München - Auf den U-Bahnlinien U3 und U6 kommt es an acht Tagen zeitweise zu Einschränkungen. Grund dafür sind Gleisbauarbeiten vom 27. November bis zum 4. Dezember zwischen Poccistraße und Goetheplatz.

Durch die Arbeiten steht im Spätverkehr zwischen Sendlinger Tor und Implerstraße nur ein Gleis zur Verfügung, das sich beide Linien in alle Richtungen teilen müssen. Daher kommt es in diesem Zeitraum – mit Ausnahme der Nächte von Freitag auf Samstag und von Samstag auf Sonntag – zu folgenden Einschränkungen beim Angebot: 

  • Die U3 fährt zwischen Fürstenried West und Sendlinger Tor bereits ab ca. 23 Uhr nur alle 20 Minuten. Zwischen Sendlinger Tor und Moosach gilt der normale Fahrplan.
  • Die U6 verkehrt zwischen Klinikum Großhadern und Goetheplatz ebenfalls ab ca. 23 Uhr nur alle 20 Minuten. Zwischen Goetheplatz und Garching bzw. Fröttmaning bleibt das Angebot unverändert.
  • Beide Linien halten ab ca. 23 Uhr nicht an der Poccistraße. Fahrgäste bis/ab Poccistraße nutzen bitte den Ersatzbus U6 ab Goetheplatz und Implerstraße. Alternativ steht zwischen Sendlinger Tor und Poccistraße auch der MetroBus 62 zur Verfügung.

Tagsüber finden zwar keine Arbeiten im Gleisbereich statt. Dennoch kann es insbesondere in den Hauptverkehrszeiten zu Verspätungen kommen, weil die Züge im Baustellen-Abschnitt auf Gleis 2 zwischen Goetheplatz und Poccistraße nur mit 25 Stundenkilometern fahren dürfen. Diese Reduzierung ist notwendig, weil die neuen Schienen erst am Ende der Bauarbeiten verschweißt werden können.

 

4 Kommentare