Zwei Wochen nach Unfall Kobe Bryant und Tochter Gianna in Corona del Mar beerdigt?

Kobe und Gianna Bryant sind am 26. Januar bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen. Foto: imago images/ZUMA Press

Der verstorbene Basketballstar Kobe Bryant und seine Tochter Gianna sollen am vergangenen Freitag in einer privaten Zeremonie beerdigt worden sein.

 

Rund zwei Wochen nach einem tödlichen Helikopterabsturz sind Kobe Bryant (1978 - 2020) und seine Tochter Gianna (2006 - 2020) am vergangenen Freitag im kalifornischen Corona del Mar beerdigt worden. Das berichtet das US-Portal "ETOnline".

"Zwei wunderschöne Seelen"

Laut dem Bericht seien Gianna und die Basketball-Legende in einer sehr privaten Zeremonie beigesetzt worden. "Vanessa [Anm. d. Red.: Bryants Ehefrau] und die Familie wollten einen privaten Gottesdienst, um trauern zu können", erklärt eine anonyme Quelle. Die Zeremonie sei für alle anwesenden "extrem schwierig" gewesen, erzählt der Insider weiter. Es sei für die Familie immer noch schwierig zu begreifen, "dass sie zwei wunderschöne Seelen verloren haben".

Wie Vanessa Bryant vor wenigen Tagen bei Instagram bestätigt hat, wird es aber auch noch eine öffentliche Trauerfeier geben. Diese wird am 24. Februar um 19:00 Uhr deutscher Zeit im Staples Center in Los Angeles stattfinden. Die Arena war wie ein zweites Zuhause von Bryant, der dort 20 Jahre lang für die Los Angeles Lakers spielte.

 

0 Kommentare