"Zwei vom alten Schlag" Sylvester Stallone: "Robert De Niro ist eine geschmeidige Katze im Ring"

"Zwei vom alten Schlag": Robert de Niro (l.) und Sylvester Stallone Foto: Charles Sykes/Invision/AP

Sylvester Stallone schwingt wieder die Boxhandschuhe: In seinem neuen Streifen "zwei vom alten Schlag" duelliert sich der Oscar-Preisträger mit Robert De Niro. Im Gespräch mit spot on news erzählte Stallone vom Aufeinandertreffen der alten Hasen im Ring.

 

In seinem neuen Film "Zwei vom alten Schlag", der am heutigen Donnerstag in den Kinos startet, fordert Altstar Sylvester Stallone (67, "The Expendables") mit Robert De Niro (70, "Silver Linings") einen alten Kontrahenten aus dem Boxring zum finalen Kampf heraus. Die Komödie hat die Kritiker bislang fast nur jubeln lassen. Ein Umstand, der vor allem Stallone "ganz besonders freut", wie er im Gespräch mit der Nachrichtenagentur spot on news in Los Angeles erzählt.

"Ich bin ein alter Boxhase, und die Idee, dass zwei alte Champions noch einmal im Ring aufeinander treffen, hat mir einfach sehr gefallen", sagt der Hollywood-Star. Auf die Frage, wie es sich angefühlt hat, dem großen Robert De Niro in Boxshorts im Ring gegenüber zu stehen, sagte Stallone: "Bob ist wie eine geschmeidige Katze im Ring. Ich habe ernsthaft versucht, ihn ab und zu zu erwischen, aber er war zu schnell für mich", so Stallone über seinen 70-jährigen Kontrahenten.

Im Gegenzug musste der mittlerweile auch schon 67-jährige Schauspieler "den ein oder anderen Schlag in die Magenkuhle einstecken". Ein Opfer, das er, so sagt er selbst, "gerne für die Kunst gebracht hat".

Ansonsten schwärmte Stallone nur in den höchsten Tönen von De Niro: "Der Mann ist eine Legende. Ihm bei der Arbeit zuzuschauen, ist ein absoluter Hochgenuss. Ich bin froh, mit Bobby diesen Film gemacht zu haben." Von angeblichen Streitereien am Set wollte Oscar-Preisträger Stallone hingegen nichts wissen. Diese seien eine "reine Erfindung der Medien".

 

0 Kommentare