Zwei Personen in der Klinik München: Stein auf Auto geworfen? Streit mündet in Schlägerei

Wer sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München (Kommissariat 24, Telefon 089/2910-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (Symbolbild) Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa

In der Lindwurmstraße eskaliert ein Streit um einen angeblich auf ein Auto geworfenen Stein: Eine Frau (37) und ein Mann (56) landen nach der Schlägerei im Krankenhaus.

 

Isarvorstadt - Ein Wort gab das nächste und schon fanden sich die beiden Gruppen in einem handfesten Streit wieder: Wie die Polizei berichtet, ist es am Sonntag in der Lindwurmstraße zu einer "körperlichen Auseinandersetzung" gekommen.

Gegen 18.20 Uhr war dort eine Personengruppe um eine 37-Jährige aus Cloppenburg unterwegs, als dort ein 31-Jähriger aus dem Landkreis Freising seinen mit weiteren Personen besetzten Wagen einparkte.

Stein auf Auto geworfen? Streit eskaliert

In der Annahme, dass aus der anderen Gruppe ein Stein auf sein Fahrzeug geworfen worden sei, entwickelte sich zwischen den Personen ein Streit, der letztendlich in ein Handgemenge mündete und dann eskalierte.

Im Verlauf der wechselseitigen Auseinandersetzung wurde die 37-Jährige zu Boden gestoßen und dabei verletzt. Einem 56-jähriger Münchner, der sich zuvor ebenfalls in dem Pkw befand, soll außerdem gegen den Kopf getreten worden sein.

Schlägerei in der Lindwurmstraße: Zeugenaufruf der Polizei

Sowohl die 37-Jährige als auch der 56-Jährige wurden zur - dann ambulanten - Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Die Ermittlungen zum genauen Sachverhalt führt das Kommissariat 24 für Gewaltdelikte.

Wer sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben kann, wird gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München (Kommissariat 24, Telefon 089/2910-0) oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading