Zwei Kinder mit Freundin Ani Schromm Darum will Matthias Schweighöfer nicht heiraten

Matthias Schweighöfer hat sein Herz vergeben - auch ohne Hochzeit Foto: ddp images

Mit seiner Partnerin Ani Schromm hat Matthias Schweighöfer zwei Kinder. Warum er trotzdem nicht ans Heiraten denkt, hat er nun in einem Interview verraten.

 

München - Matthias Schweighöfer (34, "Vaterfreuden") ist einer der gefragtesten und erfolgreichsten Schauspieler Deutschlands. Mit seiner Partnerin, der Regieassistentin Ani Schromm (31), hat er zwei gemeinsame Kinder. Tochter Greta ist knapp sechs Jahre alt. Ihr Brüderchen Valentin erblickte Anfang 2014 das Licht der Welt.

Im Interview mit der Zeitschrift "Gala" verriet Schweighöfer, dass er seiner Greta kaum einen Wunsch abschlagen kann: "Bei Vätern mit jungen Töchtern ist bei einem klaren 'Nein!' das Explosionspotenzial extrem groß, aber zu der Situation kommt es ja fast nie."

"Superstolzer Daddy"

Schließlich sei er "viel zu selten in der Lage, nein zu sagen", wenn seine Tochter "mit großen Augen vor mir steht und etwas unbedingt haben möchte", erklärt der zweifache Papa. "Das geht sicher vielen Vätern so." Schweighöfer selbst bezeichnet sich in der Zeitschrift als "superstolzer Daddy". Eine Heirat mit seiner Ani brauche er nicht, um das Familienglück zu komplettieren und begründet auch warum. "Ein sehr guter Freund von mir hat geheiratet, und ein halbes Jahr später war er schon wieder geschieden. Das tat mir für ihn und seine Partnerin furchtbar leid. Der emotionale Stress und Kummer wiegen um ein Vielfaches höher, als die Freude über das Ja-Sagen."

 

0 Kommentare