Zuvor klaute er Kennzeichen Kirchtrudering: 14-jähriger Starnberger macht Spritztour

Den Polizeibeamten bemerkten den 14-jährigen Fahrer zufällig am Schatzbogen. Foto: Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

In der Nacht von Montag auf Dienstag ist ein 14-jähiger Schüler mit einem nicht zugelassenen Auto in Kirchtrudering unterwegs gewesen. An dem PKW waren gestohlene Kennzeichen angebracht worden.

 

Kirchtrudering - Einer Polizeistreife war am Montag gegen 23.45 Uhr am Schatzbogen ein jugendlich aussehender Fahrer aufgefallen. Bei der darauf folgenden Kontrolle kamen neben dem Fahren ohne Führerschein noch weitere Delikte ans Licht.

PKW war nicht zugelassen, die Kennzeichen geklaut

Laut Polizei handelt es sich bei dem Fahrer um einen 14-jährigen Schüler aus dem Landkreis Starnberg. Mit im Auto waren ein weiterer Starnberger, eine Touristin sowie zwei Münchner (alle 17).

Das Auto, ein Opel Corsa, Baujahr 2000, hatte der Schüler zuvor für etwa 100 Euro gekauft. Die daran angebrachten Kennzeichen waren wohl extra für die Spritztour zuvor geklaut worden. Der PKW wurde von den Polizeibeamten sichergestellt. Der Schüler wurde zur Polizeiinspektion in München-Riem gebracht und anschließend seiner Mutter übergeben.

Gegen ihn wurde unter anderem Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Diebstahls, Urkundenfälschung und Fahrens ohne Versicherungsschutz erstattet. Er ist nicht vorbestraft.

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading