Zum Freund geschlichen Lehel: Mädchen (14) stürzt elf Meter aus Hotel in die Tiefe

Der "Opera-Hotel" in der St.-Anna-Straße: Das Mädchen stieg im dritten Stock aus dem Fenster, balancierte über den Fassaden-Vorsprung – und stürzte in die Tiefe. Foto: ho

Unfall im Lehel: Um ihren neuen Freund im Nachbarzimmer zu treffen, klettert eine 14-Jährige aus Katar über die Balkone des Hotels - und stürzt aus dem dritten Stockwerk in die Tiefe.

 

München - Nicht nur Eltern dürfte es bei dieser Vorstellung eiskalt den Rücken herunterlaufen: Ein verliebter Teenager steigt nachts heimlich für ein Rendezvous aus dem Fenster – und stürzt ab.

Für ein Touristen-Ehepaar aus dem arabischen Emirat Katar ist dieser Alptraum nun schreckliche Realität geworden. Seine 14-jährige Tochter liegt schwer verletzt in einem Münchner Klinikum.

Die Familie war im „Opera-Hotel“ in der St.-Anna-Straße abgestiegen und hatte dort in der dritten Etage zwei Zimmer angemietet: eins für die Eltern und eins für die Tochter.

In der Nacht zum Samstag kletterte das Mädchen gegen 1 Uhr aus dem Fenster seines Hotelzimmers und balancierte im Dunkeln auf einem rund 30 Zentimeter breiten Mauervorsprung zum Balkon des übernächsten Appartements. Von dort tastete sich die Schülerin vorsichtig weiter in Richtung der Regenrinne, die vom Dach des Gebäudes in die Tiefe führt. Offenbar wollte sie sich daran herunterhangeln oder daran herunterrutschen.

Die Polizei vermutet, dass sich die junge Touristin mit ihrem neuen Freund treffen wollte, den sie in München kennengelernt hat. Denn die 14-Jährige hatte sich bereits in den beiden vorangegangenen Nächten heimlich aus dem Hotel geschlichen, um sich mit ihm zu treffen.

Ungefähr hier (St.-Anna-Straße) ereignete sich der Unfall:

 

2 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading