Zukunft des TSV 1860 4 Millionen Euro von Hasan Ismaik? Löwen-Poker geht in nächste Runde

Gegner in derselben KGaA: Investor Hasan Ismaik (li.) sowie 1860-Präsident Robert Reisinger (Mi.) und dessen Vize Hans Sitzberger, die den Verein als zweiten Gesellschafter vertreten. Foto: Collage AZ/Augenklick

Einem Medienbericht zufolge tritt kommende Woche der Aufsichtsrat des TSV 1860 zusammen, um über das angebotene Sponsoring von Investor Hasan Ismaik zu tagen. Es soll um mehrere Millionen Euro für die Löwen gehen.

 

München - Es sind heiße Wochen beim TSV 1860 - selbst für Löwen-Verhältnisse.

Alle Blicke auf die Relegation

Zuerst machte die Mannschaft die Meisterschaft in der Regionalliga Bayern klar, schon richten sich alle Blicke auf die Relegation gegen den 1. FC Saarbrücken am 24. und 27. Mai. Es geht um die Dritte Liga. Es geht um die Rückkehr der Giesinger in den Profifußball. Es geht um die Zukunft von Sechzig.

Und: Darum soll es auch am Mittwoch in einer Aufsichtsratssitzung der KGaA gehen. Das berichtet die Bild. Demnach treffen sich die Aufsichtsräte des TSV 1860 auf dem Gelände der Firma MAN.

Rahmenbedingungen von Hasan Ismaik

Die Seite von Investor Hasan Ismaik soll dabei der Vereinsseite Rahmenbedingungen und Größe des Sponsoringpakets vorstellen. Laut Bild geht es um satte vier Millionen Euro, was auch für Drittligaverhältnisse sehr viel Geld ist.

Und mit welchem Geld sich bei einem Aufstieg vielleicht sogar die Aufstiegsplätze eine Etage höher angreifen ließen. Entscheidend wird dann die Frage sein, ob die Vereinsseite - vertreten durch Präsident Robert Reisinger, Karl-Christian Bay und Thomas Heigl den Vorschlägen der Ismaik-Seite zustimmt.

Spannende Wochen beim Löwen

Diese vertreten als Aufsichtsratsvorsitzender der Investorenbruder Yahya Ismaik sowie Ex-Präsident Peter Cassalette und Ex-Verwaltungsrat Saki Stimoniaris. Es sind wieder mal spannende Wochen beim Löwen. 

 

14 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading