Zukunft am Burger-Grill Romantisch: Kanye West will Kim Kardashian Burger King-Fillialen schenken

Schon bald Burger Queen? Kim Kardashian bekommt vielleicht ein besonderes Hochzeitsgeschenk Foto: Omar Vega/Invision/AP

Die Hochzeit von Kim Kardashian und Kanye West soll etwas ganz besonderes werden. Und der Rapper hat sich auch schon ein - mehr oder minder - romantisches Hochzeitsgeschenk überlegt: Zehn Burger King-Fillialen in Europa sollen Kims werden. Angeblich sieht West auch die berufliche Zukunft seiner Verlobten am Burger-Grill.

 

Eine Trauung in Versailles, handgefertigte Krönchen für die frischgebackenen Eheleute - die Hochzeit von Kanye West (36, "Yeezus") und Kim Kardashian (33) sorgt bereits seit einiger Zeit für skurrile Spekulationen und Schlagzeilen. Nun gibt es ein neues Highlight aus der eigenwilligen Welt des Glamour-Pärchens: Denn wie der britische "Daily Star" erfahren haben will, hat Kanye schon eine höchst romantische Hochzeitsgabe für seine Kim ersonnen: Er will dem Reality-TV-Sternchen angeblich zehn Burger King-Fillialen in Europa schenken.

"Sie besitzt all die Juwelen die man sich nur wünschen kann, also nimmt er den pragmatischen Weg und will für sie in ein Geschäftsmodell investieren", verriet ein anonymer Informant dem Blatt. Tatsächliche solle Kardashian auf diesem Wege zur "internationalen Geschäftsfrau" werden - und ihre berufliche Zukunft nach Möglichkeit im Burger-Business verbringen. Dieses halte West für "verlässlich und lukrativ". Zumindest aber dürfte es sich wohl um eine etwas emanzipiertere Variante des überkommenen Konzepts "Frau am Herd" handeln.

Anfang März war bekannt geworden, dass die Eheschließung des berühmten Pärchens wohl für den Mai 2014 in Paris angesetzt ist. Bis zu 30 Millionen Euro soll die Feierlichkeit angeblich kosten. Einen Teil des Geldes könnten West und Kardashian aber durch den TV-Vertrag der 33-Jährigen wieder einspielen.

 

0 Kommentare