Zu alt für den Job? "X Factor": Sharon Osbourne erhebt schwere Vorwürfe gegen Simon Cowell

Sharon Osbourne ist nicht gut auf Simon Cowell zu sprechen Foto: KGC-102/172/starmaxinc.com/ImageCollect

Musste Sharon Osbourne aus der "The X Factor"-Jury weichen, weil sie in den Augen von Simon Cowell inzwischen zu alt ist? Das behauptet die 66-Jährige jedenfalls.

 

Dass Sharon Osbourne (66) kein Teil mehr der "The X Factor"-Jury ist, habe laut der Frau des Fürsten der Finsternis, Ozzy Osbourne (70), mit einem simplen Grund zu tun: Show-Gründer (und -Patriarch) Simon Cowell (59) habe sie als zu alt für den Part tituliert und kurzerhand rausgeschmissen. Dessen ist sich die 66-Jährige sicher und enthüllte in ihrer TV-Show "The Talk" auch noch Cowells angebliche Worte, schreibt "Page Six".

"Sie ist alt. Wir brauchen jemand jüngeres", soll eine von Cowells gefürchteten Analysen dieses Mal in Bezug auf seine Kollegin gelautet haben. Danach war sie ihren Jury-Platz auch schon los, obwohl sie zu diesem Zeitpunkt angeblich noch einen gültigen Vertrag gehabt und eigentlich schon auf dem Weg nach Großbritannien gewesen sein soll. Schlagfertig soll sie gegenüber dem 59-Jährigen erwidert haben: "Wenn du jemand jüngeres willst, dann wirf dich selbst raus."

In der aktuellsten Staffel sitzen daher Robbie Williams, Ayda Field und Louis Tomlinson an der Seite von Cowell und bewerten die Gesangstalente. Osbourne war in den Staffeln 1-4, 10 sowie 13 und 14 in der Jury.

 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading