Zeugenaufruf Schreie, Tritte, Stöße: Münchner Radl-Rowdys

Was ist los mit den Münchner Fahrradfahrern? Am Dienstag haben Radl-Rowdys für zwei Unfälle gesorgt: In Bogenhausen wurde ein Mann verletzt, in Sendling schwebt ein 75-Jähriger in akuter Lebensgefahr. Foto: AZ/AP/Daniel Roland

Radl-Rowdys In München: Gleich zweimal wurden Radfahrer am Dienstag handgreiflich. Eines der Opfer schwebt in Lebensgefahr.

 

Zwei Fahrradfahrer sind am Dienstag handgreiflich geworden und haben dabei jeweils eine Person schwer verletzt: Bei einem Streit zwischen zwei Fahrradfahrern in Bogenhausen musste ein 43-Jähriger mit einem Knochenbruch ins Krankenhaus.  In Sendling traf es einen 75-jährigen Fußgänger sogar noch schlimmer: Der Mann geriet mit einem Fahrradfahrer in Streit, wurde offenbar von diesem ungestoßen und stürzte schwer. Er ist noch immer bewusstlos und schwebt in Lebensgefahr.

Die Geschichten:

 

20 Kommentare