Zeremonie gegen Pop-Stars Baseball-Fans sprengen CDs von Bieber und Cyrus

Justin Bieber und Miley Cyrus sind bei manchen Menschen ganz schön unbeliebt Foto: [M] Dan Steinberg/Joel Ryan/ Invision/AP

Dass nicht jeder Fan von Miley Cyrus und Justin Bieber ist, dürfte kaum überraschen. Bei manchen scheint die Abneigung gegen die beiden Pop-Stars allerdings tiefer zu gehen als bei anderen. So demonstrierten einige Baseball-Fans in den USA ihre Abscheu nun mithilfe von Sprengstoff.

 

Justin Bieber (20) und Miley Cyrus (21) sind wahrscheinlich die zwei größten Pop-Stars der Stunde - aber sie polarisieren auch stark. In manchen Menschen scheint die Abneigung gegen die beiden Sänger besonders tief zu sitzen. Bei einem regionalen Baseball-Spiel in den Vereinigten Staaten wurden am Samstag Alben und Fan-Artikel der beiden in einer feierlichen Zeremonie in die Luft gejagt, wie US-Medien übereinstimmend berichten. Die Macher der Aktion gingen sogar so weit, jedem, der CDs oder Fan-Artikel von Cyrus oder Bieber mitbrachte, einen verbilligten Eintritt in Höhe von nur einem US-Dollar zu gewähren.

Eine ähnliche Aktion hatte bereits vor 35 Jahren in dem selben Baseball-Stadion stattgefunden. Unter dem Motto "Disco Demolition" stürmten Fans auf das Spielfeld, um Platten mit verhasster Disco-Musik zu zertrampeln und in die Luft zu werfen. Dagegen war "Disco Demolition 2: You Better Belieb It" eine vergleichsweise zahme Angelegenheit. Das Bieber- und Cyrus-Material wurde in eine Kiste verpackt, die dann gesprengt wurde. Ob sich die beiden Pop-Stars die dezente Kritik an ihrer Musik zu Herzen nehmen und sich aus der Musikbranche zurückziehen werden, ist allerdings zu bezweifeln.

 

0 Kommentare