Youngster des FC Bayern AZ-Umfrage: Sollte Niko Kovac Joshua Kimmich im Mittelfeld aufstellen?

Mentor und Schüler: Niko Kovac und Joshua Kimmich beim FC Bayern. Foto: Rauchensteiner/Augenklick

Klare Ansage von Niko Kovac: Joshua Kimmich wird beim FC Bayern auch weiterhin die Rechtsverteidigerposition bekleiden - und nicht im MIttelfeld spielen. Wir würden gerne Eure Meinung dazu wissen: Haltet Ihr die Entscheidung für richtig oder falsch?

München - Trainer Niko Kovac vom FC Bayern hat vor dem 3. Spieltag der Bundesliga die Diskussionen um die beste Position für Joshua Kimmich endgültig beendet. "Joshua hat es auf der Rechtsverteidigerposition sehr gut gemacht, es besteht keine Notwendigkeit zu wechseln", meinte der Kroate an diesem Freitag auf der Pressekonferenz vor dem Spiel gegen Bayer Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr, im AZ-Liveticker).

Bei Löw zentral, bei Kovac rechts

Der Hintergrund: Der Bayern-Youngster war bei den Länderspielen gegen Frankreich und Peru zentral im defensiven Mittelfeld aufgelaufen. Und auch in Zukunft sieht ihn Bundestrainer Joachim Löw im Zentrum. Für Niko Kovac ist er auf der rechten Seite allerdings wichtiger. "Wir haben drei nominelle Außenverteidiger, zwei für links und einen für rechts. Da werden wir nicht noch einen wegnehmen und ins Mittelfeld packen", meinte der Bayern-Coach.

Die AZ möchte deshalb von ihren Lesern wissen: Wo würden Sie Joshua Kimmich aufstellen? Auf Rechts, wie gewohnt? Oder nicht doch im Mittelfeld?

 

5 Kommentare

Kommentieren

  1. null