"Wunder gibt es immer wieder" TSV 1860: Corona-Auflagen verwirren Löwenstüberl-Wirt

Beim Traditionsduell der Sechzger am Mittwoch beim 1. FC Kaiserslautern ist das Löwenstüberl an der Grünwalder Straße nun doch geöffnet - ab 18.30 Uhr. Foto: Matthias Eicher

Es schien so, als könne er das Traditionsduell des TSV 1860 in Kaiserslautern nicht bis zum Schluss übertragen, dann gab Löwenstüberl-Wirt Benedikt Lankes Entwarnung: "Da kennt sich noch einer aus."

 

München - Nach zwölf langen Wochen steigt die 3. Liga am Wochenende endlich wieder in den Spielbetrieb ein - für den TSV 1860 stehen gleich zwei Kracher auf dem Programm: Am Sonntag gastiert Tabellenführer MSV Duisburg im Grünwalder Stadion (13 Uhr/Magenta Sport und im AZ-Liveticker), am Mittwoch reisen die Löwen zum Traditionsduell beim 1. FC Kaiserslautern.

Einer hat sich den Re-Start aber irgendwie anders vorgestellt: Benedikt Lankes, Wirt des traditionsreichen Löwenstüberls am Trainingsgelände der Sechzger. Während er die Partie am Sonntag - freilich unter Einhaltung der Hygienevorgaben - noch ganz normal übertragen darf, bereitete ihm der Mittwoch einiges Kopfzerbrechen.

Löwenstüberl-Wirt darf Lautern-Kracher doch übertragen

Hintergrund sind die Hygienegebote der Politik. Zwar darf Lankes sein Stüberl wieder öffnen, allerdings nur bis 22 Uhr. Das Problem: Genau dann bricht im Fritz-Walter-Stadion die Schlussphase an, der Wirt müsste seine Gäste also rund eine Viertelstunde vor Abpfiff rausschmeißen.

Dachte Lankes zumindest - und machte seinem Ärger via Facebook Luft. "Soviel zu 'unterstützt die Wirtshauskultur'... Jetzt haben wir die Steigerung zu Geisterspielen: Das Geisterstüberl", schreibt der Gastronom und stellt klar: "Das Spiel gegen Kaiserslautern dürften wir euch bis zu Minute 75 zeigen. Danach ist 22 Uhr und wir müssten euch rausschmeißen. Das wollen wir nicht und deswegen bleiben wir zu."

Später ruderte er dann zurück. "Wunder gibt es immer wieder", schreibt er auf Facebook. Die "gerade eben" veröffentlichte Fünften Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung lasse es zu, dass er bis 22 Uhr Essen und Getränke ausgeben könne. "Die Betriebszeit kann jedoch etwas länger (ca. 22.30 Uhr) sein. Da kennt sich noch einer aus."

Am 3. Juni ist das Löwenstüberl nun also doch geöffnet - und zwar ab 18.30 Uhr. Reservierungen werden am Dienstag telefonisch unter 089/45668288 ab 12 Uhr entgegen genommen.

Lesen Sie hier: 1860-Gegner im AZ-Check - Stoppelkamp führt Duisburgs Top-Offensive an

 

9 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading