Würzburg Hausfassade stürzt fast auf die Straße

Symbolbild Foto: dpa (Symbolbild)

In Würzburg ist beinahe eine Außenfassade eines Wohnhauses auf die Straße gestürzt. Schließlich konnte das gebrochene Mauerstück mit Ketten nach innen gezogen werden.

 

Würzburg – Teile der Außenfassade eines Wohnhauses in Würzburg haben am Montag vorm Absturz bewahrt werden müssen. Bei Abrissarbeiten drohte ein etwa sechs Quadratmeter großes Fassadenstück, auf die Straße zu fallen, wie die Polizei in Würzburg mitteilte.

Das Gerüst hätte keine Steinbrocken oder gar Wandteile auffangen können, hieß es. Bauarbeiter legten eine Kette um das gebrochene Mauerstück, das schließlich nach innen gezogen werden konnte. Mehrere Straßen um die Baustelle wurden etwa drei Stunden lang gesperrt.

 

0 Kommentare