Achtel- und Viertelfinale Kerber und Zverev sind in Peking weiter

, aktualisiert am 05.10.2016 - 15:56 Uhr
Die Weltranglistenerste Angelique Kerber steht im Achtelfinale des WTA-Turniers von Peking. Foto: dpa

Die Weltranglistenerste Angelique Kerber (Kiel) ist beim WTA-Turnier in Peking ins Achtelfinale eingezogen. Bei den Herren steht Alexander Zverev schon im Viertelfinale.

 

Peking - Nach 1:35 Stunden gewann die 28-Jährige nach einer fahrigen Vorstellung nur mit großer Mühe 6:3, 7:6 (6:4) gegen die Tschechin Barbora Strycova und trifft nun auf Jelina Switolina. Die Ukrainerin hatte zuvor Sabine Lisicki (Berlin) 6:4, 6:4 geschlagen. Kerber ist damit die letzte deutsche Spielerin im Turnier in der chinesischen Hauptstadt.

Kerber hatte mit Strycova deutlich mehr Probleme als erwartet, die 30-Jährige nahm der Australian- und US-Open-Gewinnerin in einer turbulenten Partie insgesamt sogar fünfmal den Aufschlag ab.

Zweimal schlug Kerber, die in Peking erstmals wenigstens ins Halbfinale einziehen will, im zweiten Satz zum Matchgewinn auf - doch Strycova konnte jeweils kontern. Erst im Tiebreak setzte sich dann die Klasse der Nummer eins der Welt durch.

Siegeszug von Zverev geht weiter

Alexander Zverev steht bereits im Viertelfinale. Der 19 Jahre alte Hamburger gewann einen Tag nach seinem Erfolg gegen den österreichischen Top-Ten-Spieler Dominic Thiem mit 6:4, 6:2 gegen Jack Sock aus den USA.

In der mit 2,916 Millionen Dollar dotierten Herren-Konkurrenz bekommt es Zverev jetzt mit dem an Nummer fünf gesetzten Spanier David Ferrer zu tun. Nach dem Aus von Florian Mayer ist Zverev der einzig verbliebene deutsche Profi in der chinesischen Hauptstadt.

Am 25. September hatte Zverev in St. Petersburg mit einem Endspielerfolg gegen US-Open-Sieger Stan Wawrinka seinen ersten ATP-Titel gefeiert.

 

0 Kommentare