WM-Qualifikation Gesperrter Ibrahimovic am Knie verletzt

Der schwedische Stürmerstar und Angreifer vom französischen Meister Paris St. Germain soll sich die nun erneut aufgebrochene Blessur bereits vor vier Wochen zugezogen haben

 

Stockholm - Zlatan Ibrahimovic, Stürmerstar der schwedischen Fußball-Nationalmannschaft, leidet an einer Verletzung am linken Knie. Das teilte der 32-Jährige über seine App "Zlatan unplugged" mit. Der Angreifer vom französischen Meister Paris St. Germain soll sich die nun erneut aufgebrochene Blessur bereits vor vier Wochen zugezogen haben. Eine Einblutung in den Unterschenkel soll nach dem 2:1 Schwedens in der WM-Qualifikation gegen Österreich am vergangenen Freitag dafür gesorgt haben, dass das betroffene Knie wieder angeschwollen sei, hieß es.

Ibrahimovic, der zum Abschluss der Quali gegen Deutschland am Dienstag (20.45 Uhr/ZDF) in Stockholm ohnehin gelbgesperrt fehlen wird, hat sich bereits einer Kernspintomographie unterzogen. "Nun geht es darum, die Schwellung zu lindern, damit ich wieder voll mit dem Training beginnen kann", sagte er. Wann das der Fall sein und ob er seinem Klub fehlen wird, teilte Ibrahimovic nicht mit.

Am Montag gab der Pressechef der schwedischen Nationalmannschaft, Niklas Bodell, vorsichtig Entwarnung. "Es ist keine Verletzung in dem Sinne, dass etwas kaputt ist. Es geht darum, dass die Entzündung abklingt. Keiner fürchtet, dass er nicht bald wieder zurück sein könnte", sagte er.

 

0 Kommentare