Wirbel beim FC Bayern Nach Salihamidzic-Attacke: Sky verteidigt Hamann

Wurde in der Jugend des FC Bayern ausgebildet: Dietmar Hamann. Foto: imago/Eibner

Hasan Salihamidzic nimmt sich Dietmar Hamann nach dessen Verbal-Rundumschlag gegen Robert Lewandowski vor und empfiehlt Sky, über seinen Experten nachzudenken. Nun reagiert der Pay-TV-Sender.

München - Der TV-Sender Sky hat seinen Experten Dietmar "Didi" Hamann nach der Attacke durch Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic entschieden verteidigt.

Hamann kritisierte Lewandowski scharf

"Dietmar Hamann ist seit vielen Jahren einer der renommiertesten und meinungsstärksten Experten im deutschen Fernsehen und bei den Sky-Zuschauern für seine stets klaren Worte sehr beliebt", kommentierte der Sender am Sonntag den Zwist zwischen dem FC Bayern und dessen ehemaligem Spieler. "Sein Urteil wird allgemein sehr hoch geschätzt, da er auch kontroverse Thesen vertritt, die nicht immer von allen geteilt werden. Daran lässt er sich dann auch messen und darüber darf jederzeit sachlich diskutiert werden."

Hamann hatte vergangenen Sonntag Bayern-Stürmer Robert Lewandowski in der Sendung "Sky90" scharf kritisiert. "Ich glaube, dass Lewandowski zum Problem für Bayern München wird. Seine Theatralik, sein Abwinken, sein zum Teil lustloses Verhalten auf dem Platz. Ich glaube, es ist offensichtlich, dass er ein Einzelgänger ist", hatte Hamann unter anderem gesagt und weiter gemeint: "Ich glaube, dass er auch in der Mannschaft nicht allzu viele Freunde hat oder zum Teil umstritten ist."

Salihamidzic wettert gegen Hamann

Salihamidzic schoss nach dem 3:1 gegen Schalke daraufhin verbal gegen den Europameister von 1996 zurück, zuerst im Interview bei Sky und danach in der Mixed Zone der Allianz Arena. "Lewandowski ist kein Problem für Bayern, eher Hamann für Sky. Man muss sehen, wer ein guter Experte ist. Lothar (Matthäus, d. Red.) hat Ahnung vom Fußball, Hamann macht eine Kampagne gegen Lewandowski", meinte der Sportdirektor des FC Bayern zunächst im Fernsehinterview und legte dann in der Mixed harsch nach: "Die Leute von Sky sollten über Didi Hamann nachdenken."

Das haben die Leute von Sky offenbar getan – und den Bayern nun deutlich geantwortet.

 

6 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihr Pseudonym sowie weitere Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading