Wintersport Sieben deutsche Skispringer fürs Tournee-Finale qualifiziert

Michael Uhrmann landete in der Qualifikation in Bischofshofen auf dem zweiten Rang Foto: dpa

BISCHOFSHOFEN - Zweiter Platz für den Team-Olympiazweiten: Angeführt von Michael Uhrmann haben sich sieben deutsche Skispringer für die letzte Station der 59. Vierschanzentournee in Bischofshofen qualifiziert.

 

Der Team-Olympiazweite landete beim Qualifikationssieg des Norwegers Tom Hilde (138,5 m/145,4 Punkte) mit 139,5 m und 143,9 Punkten auf Platz zwei. Dritter wurde der Schweizer Simon Ammann (138/142,7).

Neben Uhrmann werden aus deutscher Sicht Pascal Bodmer (Meßstetten/135,5 m), Severin Freund (Rastbüchl/135), Michael Neumayer (Berchtesgaden/129), Richard Freitag (Aue/126), Stephan Hocke (Schmiedefeld/125) und Martin Schmitt (Furtwangen/124,5) dabei sein.

Thomas Morgenstern ließ angesichts seines scheinbar sicheren Tournee-Sieges die Qualifikation aus. In der Gesamtwertung liegt der 24-jährige Österreicher vor dem letzten Springen 27,3 Punkte vor Verfolger Ammann.

sid

 

0 Kommentare