"Winnetou"-Neuverfilmung Uschi Glas als Oma-Apanatschi und Elyas M'Barek als Winnetou?

Schauspielerin Uschi Glas soll in den neuen "Winnetou"-Filmen zu sehen sein Foto: ddp images

Die kultige "Winnetou"-Filmreihe soll neu verfilmt werden. Und offenbar reißen sich viele deutsche Schauspieler darum, aufzusatteln und loszureiten. Auch die Stars aus den Originalen der 60er-Jahre sollen in dem Projekt in Nebenrollen zu sehen sein.

 

München - Und plötzlich wollen sie alle zurück in die Prärie: Nachdem die "Bild"-Zeitung am Samstag vermeldete, dass Tatort"-Star Wotan Wilke Möhring (47) als Winnetous Blutsbruder Old Shatterhand in einer Neuverfilmung der beliebten Karl-May-Reihe zu sehen sein soll, will auch die Riege der Original-Darsteller bei dem Projekt dabei sein. Uschi Glas (71) zum Beispiel wäre nicht abgeneigt. "Klar, Oma-Apanatschi wäre doch cool", sagte sie der "Bild am Sonntag". In "Winnetou und das Halbblut Apanatschi" feierte Glas 1966 ihren Durchbruch.

Auch andere alternde Stars stehen angeblich im Fokus der Produzenten: Der Franzose Pierre Brice (86) soll als Winnetous Vater auftreten, auch mit Mario Adorf (84), Götz George (76) und Terence Hill (75) laufen angeblich bereits Gespräche. Schauspieler Lex Barker, der als erster Old Shatterhand Geschichte schrieb, verstarb bereits 1973. Zur neuen Garde sollen neben Möhring auch Milan Peschel (46), Fahri Yardim (34) und Jürgen Vogel (46) zählen. Uschi Glas Favorit für die Rolle des Winnetou ist übrigens "Fack ju Göhte"-Star Elyas M'Barek (32). "Seine dunklen Augen passen, und der trainierte Oberkörper ist Winnetou-like." Drei neue "Winnetou"-Filme sollen über Weihnachten 2016 bei RTL zu sehen sein.

 

3 Kommentare