Wiedersehen mit Carrie Bradshaw? Kommt der dritte "Sex and the City"-Film jetzt doch?

Charlotte (v.l.), Carrie, Miranda und Samantha - diese vier Mädels haben Seriengeschichte geschrieben Foto: Warner

Fans dürfen sich freuen, ein dritter Kinofilm zur Kultserie "Sex and the City" ist offenbar noch nicht vom Tisch. "Es gibt Diskussionen", verriet nun Kristin Davis alias Charlotte York in einem Interview.

 

New York - Gibt es ein Wiedersehen mit Carrie Bradshaw? Ein dritter Kinofilm zur Kultserie "Sex and the City" ist offenbar gar nicht so abwegig. "Das ist kein frommer Wunsch, es gibt Diskussionen", verriet Kristin Davis der Dezemberausgabe des Magazins "Haute Living Los Angeles". Die 48-Jährige hatte in den insgesamt sechs Staffeln der Serie und den beiden Filmen die naive Charlotte York gespielt.

Doch allzu große Hoffnungen sollten sich Fans noch nicht machen. Konkrete Pläne gibt es noch keine. "Die zuständigen Personen reden darüber, aber ich weiß nicht, ob es zustande kommen wird. Wenn, wäre es sehr aufregend." Auch Sarah Jessica Parker (48), die als Sex-Kolumnistin Carrie Bradshaw Dreh- und Angelpunkt der beliebten Reihe war, soll bereits ihr Interesse an einer Fortsetzung signalisiert haben.

Wenig angetan von dieser Idee sind allerdings Kim Cattrall (57), die in der Rolle der sexbesessenen Samantha Jones überzeugte, und Cynthia Nixon (47). Letztere spielte die erfolgreiche Anwältin Miranda Hobbes und hatte sich erst vor Kurzem gegen einen neuen Kinofilm ausgesprochen. Darauf angesprochen, bot sich Davis gleich als Vermittlerin an. "Da muss ich mal ein bisschen mit Cynthia reden, wenn ich sie das nächste Mal sehe", versprach die 48-Jährige.

 

0 Kommentare