Wie Sie Erkältungen vorbeugen, was dagegen hilft So beugen Sie vor – Immer Hände waschen

Das A und O: Händewaschen.

 

Gerade in der kalten Jahreszeit ist es nicht ganz leicht, einer Erkältung zu entgehen. Mit ein paar Tipps ist es aber vielleicht doch zu schaffen:

  • Hände waschen: „Händewaschen ist das A und O“, sagt Dr. Markus Frühwein. Aber mit ein bisschen Wasser über die Hände laufen lassen, ist es nicht getan. Die Hände gründlich einseifen und danach mit einem sauberen Tuch trocknen. Außerdem gilt: Ungewaschene Hände weg vom Gesicht! Denn so kommen Bakterien oder Viren an die Schleimhäute in Mund, Nase und Augen. „So stecken wir uns leicht an.“
     
  • Immunsystem stärken: Wer ein starkes Immunsystem hat, der kommt meist auch gut durch die Grippe-Saison. Frühwein rät deshalb, seinen Körper auf die kalte Jahreszeit vorzubereiten. „Das geht am besten mit warm-kalten Wechselduschen oder auch mit Saunagängen. Das stärkt die Abwehr und bringt den Kreislauf in Schwung.“ Das Gleiche gilt für regelmäßige Bewegung an der frischen Luft.
     
  • Ausgewogene Ernährung: Auch die ist wichtig, um sein Immunsystem fit zu halten. Zink und Vitamin C sind bekannt dafür, die Abwehr zu stärken. Deswegen allerdings Nahrungsergänzungsmittel zu sich zu nehmen, davon ist Frühwein nicht begeistert. „Am besten ist es, sich ausgewogen zu ernähren. Dazu gehören viel Obst und Gemüse.“ Vitamin-C-Bomben sind neben Zitrusfrüchten auch noch Kohl, Spinat, Kartoffeln oder Brokkoli. Haferflocken, Fleisch, Fisch und Meeresfrüchte sind gute Zink-Lieferanten. Auch gut fürs Immunsystem: Pflanzliche Proteine, also Eiweiße aus Hülsenfrüchten und Nüssen. Das Immunsystem besteht selbst aus Proteinen und kann zusätzliches Eiweiß für die Abwehr gut gebrauchen.
 

0 Kommentare

Kommentieren

  1. Ihre Daten können Sie in Ihrem Benutzerkonto ändern. Dieses finden Sie oben rechts .

loading