Wie fühlt sich ein E-Körbchen an? BH-Firma lässt männliche Mitarbeiter Brust-Gewichte tragen

Wie fühlt es sich an, ein E-Körbchen zu haben? Ein belgischer BH-Hersteller ließ es seine männlichen Angestellten ausprobieren. Foto: Screenshot Youtube

Im Sinne eines besseren Kundinnenverständnisses lädt der Chef eines Herstellers für Übergrößen-BHs seine männlichen Mitarbeiter ein, einen Tag lang Gewichte zu tragen, die eine E-Körbchengröße simulieren. Mit großem Erfolg.

 

Brüssel - Ignace Van Doorselaere, Chef des belgischen Übergrößen-BH-Herstellers Primadonna möchte, dass seine Angestellten die Bedürfnisse ihrer Kunden gut verstehen. Und weil Kundinnen ihn oft fragten, ob es als Mann überhaupt möglich sei zu verstehen, wie es sich anfühlt, mit einem E-Körbchen herumzulaufen, griff Van Dooreslaere zu einer ungewöhnlichen Maßnahme.

Er lud seine (männlichen) Mitarbeiter ein, einen Tag lang einen speziellen Brustgurt zu tragen, der mit Gewichten ausgerüstet ist - der Primadonna E Cup Day. Seine Angestellten machten mit, fanden die Idee gut. Und sie stellten schnell fest, dass ein guter BH angenehm sein kann.

Video ist ein Hit auf Youtube

Nach mehreren Stunden mit den Gewichten um den Hals häuften sich Klagen über Druckstellen, Rückenschmerzen und Fragen, wohin mit den Gewichten beim Kopierer. "Und nun stellt Euch vor, ihr tragt die Gewichte ein Leben lang. Deswegen braucht ihr gute Unterstützung und einen BH, der passt", so der Chef zu seinen Versuchsteilnehmern.

Die Aktion hielt das Unternehmen auf Video fest und stellte sie auf Youtube. Dort landete das Unternehmen einen kleinen Hit: Mehr als 300 000 Menschen sahen sich das Video in kurzer Zeit an, und auch die Kommentare fielen überwiegend positiv aus.

 
 

1 Kommentar