Wetter-Bilanz 28 Einsätze wegen Sturmtief "Christoph"

Die Wetter-Bilanz vom Wochenende: Aufgrund des starken Sturms hatten Polizei und Feuerwehr in München viel zu tun - Schuld war das Tief "Christoph".

 

München - Am Sonntag sowie in der Nacht zum Montag musste die Münchner Polizei zu insgesamt 28 Einsätzen wegen Sturmschäden ausrücken. In den meisten Fällen waren im gesamten Stadtgebiet Bauzäune umgefallen beziehungsweise wurden mobile Verkehrszeichen umgeweht.

In Neuhausen fiel ein Baugerüst um und in Pasing löste sich ein Plakat und flog gegen ein fahrendes Auto. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

 

1 Kommentar